WGP stellt Liste für Ratswahl in Prinzhöfte auf

Prinzhöfte/Klein Henstedt - Die Wählergemeinschaft Prinzhöfte (WGP) stellt am Dienstag, 5. Juli, die Liste ihrer Kandidaten für die Wahl des Prinzhöfter Rates am 11. September auf.

Hierzu hat Bürgermeister Hans Hermann Lehmkuhl eine Versammlung anberaumt, die um 20 Uhr im Feuerwehrhaus in Klein Henstedt beginnt. Männer und Frauen aus der Gemeinde Prinzhöfte, die Interesse haben, sich für die WGP um ein Ratsmandat zu bewerben oder an der Erstellung der Liste mitwirken möchten, sind willkommen.

„Die Mitwirkung steht allen offen, die ein Wahlrecht haben, das heißt, die mindestens 16 Jahre alt sind. Bewerber um ein Ratsmandat müssen hingegen mindestens 18 sein. Neue Gesichter sind gerne gesehen“, so Lehmkuhl. In der Versammlung würden die Kandidaten und deren Reihenfolge auf der Liste per Abstimmung festgezurrt. Der neue Rat wird aus neun Mandatsträgern bestehen. „Auf der Liste der WGP dürfen maximal 14 Bewerber aufgenommen werden“, erläutert Hans Hermann Lehmkuhl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Kommentare