Spediteur ist nun gleichberechtigter Vorsitzender an der Seite von Thea Alfken

Hans Risch rückt an die Spitze der Kaufmannschaft

+
Nach den Vorstandswahlen: Thea Alfken und Carola Borchers (sitzend, v.l.) sowie Hauke Brahms, Hans Risch, Jürgen Hesse und Martina Hundt (stehend, v.l.).

Harpstedt - Yvonne Geppert, die bislang in der Aktiven Werbegemeinschaft Samtgemeinde Harpstedt gleichberechtigt an der Seite von Thea Alfken den Vorsitz führte, hat ihren Lebensmittelpunkt ins Ausland verlegt und ist daher aus der Führungsriege ausgeschieden. Die Lücke, die sie hinterließ, konnte die Kaufmannschaft am Montagabend während der Generalversammlung im Hotel „Zur Wasserburg“ schließen: Hans Risch rückte als Nachfolger Gepperts an die Vorstandsspitze.

Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt fortan Unternehmer Hauke Brahms vom Autohaus WD. Müller als neu gewählter Pressewart. Der Posten war ein Jahr lang vakant gewesen. Bestätigung in ihren Ämtern erfuhren die gleichberechtigte Vorsitzende Thea Alfken, Kassenwartin Carola Borchers, Werbeleiter Jürgen Hesse und Schriftführerin Martina Hundt.

Das „Harpstedter Picknick“ wird nach geglückter Premiere am 19. Juli auf dem Amtshofgelände wiederholt. Neu ist hingegen die Idee, einen Nachtflohmarkt zu organisieren; darum kümmert sich federführend Anja Prade: Am 6. Juni bekommen private Anbieter Gelegenheit, von 20 Uhr bis Mitternacht auf dem Harpstedter Marktplatz Gebrauchtes aus zweiter Hand und Trödel aller Art an Ständen anzubieten. Gewerbliche Händler sollen komplett außen vor bleiben.

Die Kaufmannschaft verzichtet indes darauf, Mai- und Herbstmarkt mit einem Rahmenprogramm zu begleiten. Ihre interne Radtour unternimmt sie am 6. September. Die nächste „Harpstedt Aktiv“-Messe soll am 23. und 24. April 2016 auf dem Firmengelände von „Müller Aluminium“ im Gewerbegebiet „Amtsacker“ steigen.

Die Suche nach einem neuen Logo für ihren Harpstedter Kaffeebecher verknüpft die Kaufmannschaft mit einem Wettbewerb: Bürgerinnen und Bürger aus der Samtgemeinde Harpstedt, auch ehemalige, können mitmachen und ein Emblem entwerfen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Das Logo kann gezeichnet, gemalt oder am PC kreiert werden. Darin muss sich allerdings zwingend die Harpstedter Windmühle als Motiv wiederfinden. Einzureichen sind die Entwürfe in der Zeit vom 15. bis 30. Juni in Papierform (nicht größer als DIN A4) – bei Raumausstatter Borchers oder aber im Studio „Photogen“.

Das schönste Logo wird mit 250 Euro Preisgeld prämiert. Am Tag des offenen Denkmals, 13. September, soll der neu gestaltete Becher bei der Windmühle angeboten und der Gewinner gekürt werden.

Probleme bereiten der Kaufmannschaft höhere Laternen als Folge der erfolgten Umrüstung der Straßenbeleuchtung. Für die Installierung der Weihnachtsleuchtsterne bedarf es nun eines Hubsteigers. Die Montagekosten sind erheblich gestiegen – um etwa 1000 Euro jährlich. Wie diese Mehraufwendungen aufgefangen werden, ist noch unklar. Vorschläge zur Generierung von Mitteln gibt es allerdings bereits. Sie reichen von einer Umlage für die Mitglieder der Werbegemeinschaft bis hin zur Übernahme von Patenschaften für Weihnachtssterne.

Je ein Wein- und Sektpräsent für ihren wiederkehrenden ehrenamtlichen Einsatz beim Auf und Abbau der Weihnachtsmarktbude der Kaufmannschaft erhielten Jens Gröper, Jürgen Mahlstedt, Arne Siemers, Jörg Niehaus, Tim Schultze, Udo Krempin und Rudolf Alfken in der Versammlung. Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse verwies auf den Aktionstag „Verein(t) für Jung und Alt“ am 18. Juli, 13 bis 17 Uhr, der das Ziel verfolgt, die Ehrenamtlichkeit in Vereinen, Verbänden und Institutionen im Interesse der Nachwuchswerbung in den Fokus zu rücken.

boh/jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare