Beatlemania auf Burginsel: KuK startet Vorverkauf in Kürze

Auf den „Sommernachtstraum“ folgt „ReCartney“

+
Sie rühren die Werbetrommel für „ReCartney“: Christina Bitter, Leiterin der LzO-Filiale Harpstedt, Olaf Meenen, bei der LzO zuständig für den Bereich Sponsoring, sowie Udo Rösner und Götz Rohde aus dem KuK-Vorstand (von links).

Harpstedt/Dünsen - Zwei Jahre nach der Aufführung des „Sommernachtstraums“ durch die Shakespeare Company wird der Kunst- und Kulturverein (KuK) die reizvolle „Harpstedter Burginsel“, das „U“ im rückwärtigen Amtshofbereich, erneut mit einem ambitionierten Freiluft-Event beleben.

Der 18. August 2018, ein Sonnabend, steht ab 20 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) ganz im Zeichen der legendären „Pilzköpfe“ und der Beat-Ära: Eine europaweit bekannte Truppe serviert dort dann „ReCartney“, „Europe’s finest Paul McCartney & Beatles Tribute Show“. Udo Rösner, zweiter KuK-Vorsitzender, hat die „Jungs“ schon mehrmals gehört. „Das geht richtig ab!“, schwärmt er. Die in Osnabrück und Hamburg beheimateten Musiker verstellten und verbiegten sich nicht, um wie die Fab Four auszusehen und zu klingen. Gleichwohl sei die Musik sehr nah am Original.

Die Truppe bringt nicht nur Beatles-Evergreens zu Gehör. Hinzu kommen Solostücke von Paul McCartney und Hits, die er mit seiner Band Wings gelandet hat.

Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) gibt als Hauptsponsor eine Summe im deutlich vierstelligen Bereich dazu. „Ohne diese Unterstützung hätten wir uns nicht getraut, so etwas auf die Beine zu stellen“, sagt Udo Rösner. Der erste KuK-Vorsitzende Götz Rohde pflichtet bei: „Zumindest die Auszahlung der Gage muss ja gesichert sein, wenn alle Stricke reißen sollten.“ Schon lange sei es sein Traum, die idyllische Burginsel mit Kultur zu beleben. 

Vorverkauf ab 6. Oktober

„Nun klappt’s schon zum zweiten Mal!“ KuK beginnt jetzt mit der Bewerbung der Show, weil bereits am Freitag, 6. Oktober, der Vorverkauf startet – bei der LzO und im „kleinen Weinladen“ in Harpstedt sowie bei „bökers am Markt“ in Wildeshausen. Karten sind dort für 22 (Stehplatz) und 25 Euro (Sitzplatz) zu haben. Die 450 Tickets für die „Sommernachtstraum“-Aufführung waren binnen neun Tagen weggegangen. Diesmal liegt das Kontingent bei 500 Stück – für 200 Sitz- und 300 Stehplätze. Die Tickets eigneten sich sicher auch als Weihnachtsgeschenk, so Götz Rohde. Das begleitende Catering zur Tribute-Show übernimmt das „Liberty’s“. „Beat und Burger passen gut zusammen“, findet Rösner. Zudem werde es Wein, Bier und nichtalkoholische Getränke geben.

• Bereits am Sonnabend, 25. November (2017), 20 Uhr, präsentiert KuK Christina Lux. Die Singer-Songwriterin und Gitarristin aus Köln, die mittlerweile neben englisch- sehr viele deutschsprachige Songs im Repertoire hat, gibt dann ihr drittes Konzert in der Samtgemeinde Harpstedt – diesmal im „Hotel Rogge Dünsen“. Dort sind Karten ebenso zu haben wie im „kleinen Weinladen“ und bei „bökers am Markt“ – für 15 Euro das Stück. Der Vorverkauf läuft dieser Tage an. An der Abendkasse wird das Ticket 18 Euro kosten. - boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.