Sommer-Pool-Party bei heißen 37 Grad im Schatten / Lange Schlangen vor dem Eingang / Spaßige Spiele

Gut 4000 Gäste suchen Erfrischung und Action

+
Fortbewegung auf dem Wasser wie im Hamsterrad – eine Mordsgaudi.

Harpstedt - Bei tropischen Temperaturen hat am Sonnabend die Sommer-Pool-Party im Rosenfreibad auf Einladung der Samtgemeinde Harpstedt, der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) und des Zephyrus-Discoteams nicht nur Besucher aus Harpstedt und Umgebung angelockt, sondern sogar aus den Landkreisen Diepholz und Vechta sowie aus Delmenhorst, Bremen und umzu – und zwar in Scharen. Mehr als 4000 Menschen mobilisierte das Event. Vor dem Kasseneingang bildeten sich lange Schlangen. Das Warten war kein Vergnügen; der anschließende Spaß aber entschädigte die Gäste dafür.

Bereits zum siebten Mal begeisterte das Zephyrus-Discoteam mit Mega-Hits und mehr die Massen. Die Animateure sprachen mit verschiedenen Mitmachaktionen besonders die Kiddies an. Im Arschbomben-Contest sprang Jonas direkt als erster ins Finale. 14 weitere Wettbewerber folgten; vier davon kamen ins Stechen. Der Arschbombenkönig hieß am Ende Jannes. Er hatte die Juroren mit seinem „Bacardisprung“ überzeugt. Als besonderes Highlight stürzte sich Animateur Nils kopfüber in einem Gummiboot vom Fünf-Meter-Brett. „So mache ich es immer: Rauf über die Treppe, runter übers Brett“, lautete seine Ansage vor dem Sprung. Spiele wie „Die schönste Seifenblase aus Harpstedt“, das „Erdballspiel – Jungs gegen Mädchen“ sowie das Tauziehen (hier gewannen die Mädchen zwei zu eins gegen die Jungs) und weitere Attraktionen rundeten das Spektakel ab.

In „Waterglobes“, besonderen Bällen, liefen Besucher wie Hamster im Rad übers Wasser. Das Besondere dabei: Sie mussten von von unten hinein- und auch wieder heraustauchen. Während einer Verlosung von Präsenten der LzO zog Glücksfee Paula zur Überraschung aller ihre eigene Schwester Lotta, die als Hauptpreis eine Sporttasche erhielt. Auch Handtücher und Fußbälle wechselten die Besitzer. Ausruhen können sich die Animateure heute nicht; auf sie wartete schon das nächste Event in Wilhelmshaven.

Ein besonderer Dank ging an das Team des Rosenfreibades. Das Kassenpersonal verkaufte Eintrittskarten im Akkord; die Bademeister drehten auch in der größten Hitze unermüdlich ihre Runden und schauten nach dem Rechten. Die Mitarbeiter im Kiosk versorgten die Gäste mit Pommes, Bratwurst vom Grill, Eis und Getränken. Nicht zu beneiden an diesem heißen Tag: die Reinigungskräfte, die unermüdlich für Sauberkeit in den sanitären Anlagen sorgten. Das Zephyrus-Discoteam wird Ende der Woche Fotos von der Veranstaltung ins Internet stellen.

aro

wwww.zephyrus-discoteam.de

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare