„Tellington TTouch for You“-Methode

Sommer-Smalltalk: Es soll nicht bei „grauer Theorie“ bleiben

Tellington-TTouch-For-You-Instruktorin Karin Petra Freiling (2.v.l.) mit zwei ausgebildeten „Practitionern“ – und mit Marie-Jeanne Dufour (2.v.r.), die sie zum bevorstehenden Kongress erwartet.

Klosterseelte - Von Jürgen Bohlken. Sanfte, kreisende, streichende Berührungen, kombiniert mit Bewegungsabläufen, sollen den Körper in Balance führen. Darüber, ob der wissenschaftliche Nachweis für die Wirksamkeit der von Linda Tellington-Jones entwickelten TTouches zu erbringen ist, streiten sich die Experten.

Die Anhänger aber schwören drauf. Karin Petra Freiling darf „Tellington TTouch for You“, die humanbezogene Variante, nicht nur anwenden, sondern auch lehren; sie bildet selbst aus. Um diese Methode dreht sich am 30. Juli ab 10 Uhr bei ihr in Klosterseelte, Bei der Schule 1, ein öffentlicher Kongress. Unsere Zeitung hat nachgefragt.

Erwarten Sie prominente Kongressteilnehmer, Frau Freiling?

Ja, etwa die Feldenkraistherapeutin Marie-Jeanne Dufour aus dem Paraplegiker-Zentrum Nottwil/Schweiz. In der Klinik hat auch Samuel Koch, der in der Fernsehshow „Wetten dass“ bei einem schweren Sturz eine Querschnittlähmung erlitt, schon Tellington-TTouch-for-You-Behandlungen bekommen. Ich freue mich auch auf Referentin Doris Verveur von der Uniklinik Heidelberg. 

Dort habe ich sechs Therapeuten zum Thema Tellington TTouch for You an Frühgeborenen ausgebildet, was etwa Ängsten oder Essstörungen vorbeugend entgegenwirken kann. Auf unserem Kongress ist ebenso eine Expertin von der Uniklinik Gießen dabei, die auf der Herztransplantationsstation mit Kindern arbeitet. Sie beschäftigt sich mit Durchgangssyndromen beim Erwachen aus einem künstlichen Koma und hat tolle Fallgeschichten dokumentiert.

Worum geht es inhaltlich, und wer sind die weiteren Referenten?

Dem Oberthema Tellington TTouch for You nähern wir uns von verschiedenen Seiten. Ich selbst tue das im Konzext von Philosophien für einen glücklichen Alltag. Barbara Daniel, Heilpraktikerin für Psychotherapie, hält einen Vortrag über die Kombination dieser Methode mit Musik. Meine Freundin Dr. Susanne Giese praktiziert als Frauenärztin in Oldenburg. Sie widmet sich der Anwendung von TTouches in der Frauenheilkunde. Ebenso mit dabei ist Tomke Öltjen, eine in Filsum praktizierende Physiotherapeutin. Ihr Thema lautet: „TTouch for You im Stressmanagement“.

Bleibt es bei bloßer Theorie?

Nein. Jeder, der kommt, wird sicherlich für sich etwas mitnehmen können. Am Nachmittag, ab 15.15 Uhr, stellen wir einen Lernparcours vor. Dafür werden wir einige Labyrinthe im Garten erschaffen und das Ganze mit Musik und praktischen Übungen kombinieren.

Erlebnispfade, die ein besseres Zusammenarbeiten der beiden Gehirnhälften bewirken sollen?

So ähnlich. Man läuft dabei eine vorgegebene Strecke: Das Tellington-Labyrinth sieht aus wie zwei ineinander verschachtelte „F“s. Wir werden noch weitere aufbauen. Ich will an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Die Besucher dürfen aber gespannt sein.

Kongressveranstalter ist der bei Ihnen angesiedelte Bildungsträger Barin College e.V., dem ihr Mann André vorsitzt und der sich bei dieser Gelegenheit vorstellen möchte. Welche Ziele verfolgt der Verein?

Mit dem Kongress wollen wir Tellington TTouch for You einem breiten Publikum zugänglich machen. Unser übergeordnetes Ziel ist es, in diesem Bereich eine Berufsanerkennung zu erwirken. Auf dem Kongress hält auch mein Mann einen Vortrag. Als Doktor der Physik schlägt er einen Bogen zur Quantenphysik. 

Er geht unter anderem darauf ein, was unsere Gedanken ausmacht – angelehnt an Schrödingers Katze, dem berühmten Gedankenexperiment aus dem Jahr 1935. Und er wagt sich in der Frage, wie die TTouches, also die zarten, sanften Berührungen, etwas Positives bewirken können, bis auf die atomare Ebene vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare