Lob und Anerkennung

Horst-Schumacher-Cup: Sogar „Adler“ und „Löwen“ jagen dem Leder hinterher

+
Den Horst-Schumacher-Cup-Sieg in der G-Jugend, Jahrgang 2010, errang am Mittwoch die SG Arbergen-Mahndorf.

Dünsen - Trotz noch andauernder Ferien ließen am Dienstagnachmittag die C-Junioren der Spielgemeinschaft Dünsen-Harpstedt-Ippener im Rahmen des Horst-Schumacher-Cups in Dünsen das „Leder“ rollen. Mit vier weiteren Mannschaften der Jahrgänge 2002/2003 kämpften sie um jeden Ball. 

Als Sieger wollten natürlich alle vom Platz gehen. Am Ende sicherte sich das Team des JFV Weyhe-Stuhr den begehrten Siegerpokal und konnte zusätzlich – wie alle anderen Mannschaften auch – einen Fußball entgegennehmen. Trainer Thorsten Wirth zeigte sich mächtig stolz: „Wir sind ein neuer Verein und haben heute erst das zweite Turnier in dieser Testphase bestritten. Am Sonntag waren wir leider bei einer anderen Veranstaltung ausgeschieden. Heute haben wir genau das Gegenteil erreicht.“ Der TuS Sulingen belegte den zweiten Rang, gefolgt von den Jungs aus Harpstedt. Der TSV Okel wurde Vierter – vor der SG Delmenhorst. Mit Lob bedachten die auswärtigen Mannschaften das angenehme Ambiente und auch die Fairness der Schiedsrichter.

Am Mittwoch, dem zweiten Cup-Tag, erlebten die Jüngsten ihren „großen Auftritt“. Die G-Jugend der DHI, Jahrgang 2010, um das Trainergespann Petra Lammers und Hendrik Erbe trat wegen der hohen Mannschaftsstärke in zwei Gruppen an: „Adler“ und „Löwen“. Am Ende hatte die SG Arbergen-Mahndorf die Nase vorn und feierte den Turniersieg. Auf Rang zwei landete der FC Hude. Trainer Thomas Pfau lobte: „Es hat Spaß gemacht – viele Spiele, wohltuend wenig Pausen.“

Die Harpstedter „Adler“ gingen als Dritter vom Platz, gefolgt von den „Löwen“. Einen Siegerpokal erhielt im Übrigen jede Mannschaft; zudem freute sich jedes Kind über eine Medaille.

Bei allen Teilnehmern stand der Spaß im Vordergrund. Nur der „Wettergott“ zeigte wenig Sympathie für den Fußball. Zu keiner Zeit war es wirklich trocken; Nieselregen und stärkerer Regen wechselten sich ab. 

aro

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Investor bietet 70 Parkplätze an

Investor bietet 70 Parkplätze an

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Kommentare