Anmeldungen nimmt die Jugendpflege entgegen

Freie Plätze in den Ferien-Workshops in Harpstedt

Harpstedt - Mit einem spannenden Veranstaltungsprogramm für Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 13 Jahren startet in den Herbstferien das Harpstedter Klimaschutz-Projekt „freiraum“.

In der Woche von Montag, 9., bis Freitag, 13. Oktober, werden interessierte Kinder jeweils von 9.30 Uhr bis 16 Uhr in drei verschiedenen Workshops kreativ zum Thema Klimaschutz arbeiten. Dabei stehen die Freude am kreativen Schaffen und das Finden von Lösungen nach Angaben des Veranstalters im Mittelpunkt.

Die Teilnehmer entscheiden sich vor der Anmeldung, in welchem Workshop sie jeweils die Woche über mitmachen möchten. Professionellen Kunstpädagoginnen und -pädagogen leiten die Kurse. Siebdruck, LandArt und Theaterspiel stehen zur Auswahl. Und immer bleibt dabei der Bezug zum Thema gewahrt.

„Beim Theaterspielen wollen wir die Phantasie wecken und über kreative Lösungen zum Klimaschutz nachdenken. Hier können die Kids sich auf der Bühne ausprobieren, Szenen erfinden, in neue Rollen schlüpfen und ihre Ausdruckskraft stärken“, erläutern die Initiatoren.

Im Siebdruck-Kurs werden die Teilnehmer T-Shirts und Taschen, Handtücher und gebrauchte Stoffe mit eigenen Motiven aufwerten, aber auch Plakate drucken und sich mit den Drucktechniken vertraut machen.

Im LandArt-Workshop gehen die Mädchen und Jungen in die umliegende Natur, um Materialien zu sammeln, die dann auf ungewöhnliche Weise wieder zusammengesetzt werden – mit Ton. Beim Modellieren lassen die Mädchen und Jungen schöne Mosaike aus Fliesenbruch entstehen.

Die Ergebnisse der Workshops werden bei der Eröffnung des Regio-Ladens „freiraum“ an der unteren Freistraße in Harpstedt am Sonntag, 15. Oktober, um 15 Uhr präsentiert.

Anmeldungen für die Kurse sind noch möglich – bei der Jugendpflege Harpstedt (JuH) an der Schulstraße 25 in der Delmeschule unter der Rufnummer 04244/2513 (unter der Woche zwischen 11 und 18 Uhr). Den Kostenbeitrag von 15 Euro für die fünf Mittagsmahlzeiten nimmt die JuH vorab in bar entgegen.

Obendrein können in der Jugendpflege gern alte Hartschalenkoffer vom Dachboden und noch funktionierende Regenschirme abgegeben werden, die im Theaterworkshop als Requisiten eingesetzt werden sollen. - eb/boh

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

„Bachelor“ liest in der Buchhandlung

„Bachelor“ liest in der Buchhandlung

Wenn es im „Jott-Zett“ nach Popcorn riecht

Wenn es im „Jott-Zett“ nach Popcorn riecht

Krandelbad zählt 59.862 Besucher im Jahr 2017

Krandelbad zählt 59.862 Besucher im Jahr 2017

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Kommentare