Gartenkultur-Musikfestival in Prinzhöfte lädt zu Klezmer-Musik ein

„Shertänze und feurige Klänge“

Die Gruppe „Cladatje“ bringt ein breit gefächertes Repertoire an Klezmer-Musik nach Prinzhöfte.

Prinzhöfte/Horstedt - Von Phillip Petzold. Zu einem musikalischen Genuss ins Grüne lädt das Kultur- und Tagungshaus Mikado in Prinzhöfte für Sonntag, 28. August, ab 15 Uhr ein. Bei der Veranstaltung im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals steht die Klezmer-Gruppe „Cladatje“ auf der Bühne und präsentiert stimmungsvolle jiddische Lieder mit Geige, Gitarre, Mandoline, Akkordeon und Gesang.

Die Gruppe kommt aus Ottersberg und hat sich der traditionellen Klezmer-Musik verschrieben. Die emotionale Brandbreite dieser vielfältigen Musik reicht von melancholischen Melodien bis hin zu wilder Tanzmusik. Die Tradition des Klezmer geht bis ins 15. Jahrhundert zurück und wurde meist zur Begleitung von Festen gespielt. Seitdem hat sich die Musik stetig weiterentwickelt. Mit diesem Repertoire werden die Zuhörer musikalisch von Osteuropa bis in den Orient geführt.

Die Gruppe „Cladatje“ musiziert bereits seit Mitte der neunziger Jahre und wurde von Clive Ford gegründet. Er und Mitmusiker David Hodgkinson sind glücklich in der Region gestrandete Engländer. Ihre Bandkollegen Edna und Till sind ein hiesiges Geschwisterpaar, und der Gitarrist Kurt Kratzenberg bereichert die Gruppe mit seinem Witz und seiner Erfahrung.

Der Garten des Kulturcafés bietet den stimmungsvollen Rahmen für die musikalischen Darbietungen der Truppe. „Ich freue mich, dass Harpstedt durch das Konzert um eine Attraktion reicher ist“, sagte Herwig Wöbse, Bürgermeister der Samtgemeinde.

Bei gutem Wetter spielt die Band im Freien auf einer kleinen Bühne zwischen Kiefern und mediterranen Kräutern. Sollte es regnen, wird der Auftritt ins Tagungshaus verlegt.

Es gibt auch ein kleines kulinarisches Begleitprogramm: Kalte Getränke, sowie Kaffee und Kuchen werden vor Ort verkauft. Die Gäste können sich aber auch ein Picknick mitbringen.

„Im Jahr 2013 waren mehr als 100 Besucher vor Ort, es war kein Stuhl mehr frei. Also auch die Picknickdecke ins Körbchen legen“, heißt es in der Mitteilung des Veranstalters.

Auf dem Gelände befindet sich zudem ein Bouleplatz, der auch am Konzerttag gerne genutzt werden kann, um ein paar Kugeln zu werfen. „Es ist schön, dass unser Kultur- und Tagungshaus durch diese Veranstaltung wieder etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt“, freute sich Birgit Blocksdorff vom Mikado-Team.

Der Eintritt, in Form einer Spende, beträgt drei Euro. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 04224/95066 und im Internet.

www.tagungshaus-mikado.de

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Investor bietet 70 Parkplätze an

Investor bietet 70 Parkplätze an

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Kommentare