Ein Schwerverletzter nach Auffahrunfall auf der A1

Harpstedt - Ein Auffahrunfall hat sich Am Donnerstag um 9.40 Uhr zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Groß Ippener ereignet.

Ein 43-Jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Duisburg fuhr auf den Lastwagen-Auflieger eines ebenfalls 43-Jährigen aus Burg (Sachsen-Anhalt) auf, so Polizeihauptkommissar Helmut Seeger von der Autobahnpolizei Ahlhorn. Der Lenker des Kleintransporters war auf den an einem Stauende stehenden Auflieger aufgefahren, zuvor hatte er noch versucht, nach links auszuweichen. Laut Seeger verletzte sich der Kleintransporter-Fahrer schwer, während sich der Lenker des Aufliegers leichte Verletzungen zuzog. In Folge des Unfalls waren die Feuerwehren Stuhr und Groß Mackenstedt im Einsatz. Es kam zu einer Streckensperrung in Richtung Osnabrück. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 55 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema:

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare