Schützenvereinschef Torsten Fischer kommt in Klein Köhren zu Königswürden

Doppelte Lizenz zum Führen

+
Seine Frau Susanne (links) wird den neuen Schützenkönig Torsten Fischer (2.v.l.) durch das Jahr seiner Regentschaft begleiten. „Vize“ Silke Evers (2.v.r.) und „Vize-Vize“ Joachim Soller (rechts) komplettieren das Köhrener Königshaus.

Klein Köhren - Von Jürgen Bohlken. Erst im März war er als neuer erster Vorsitzender an die Spitze des Schützenvereins Groß und Klein Köhren gerückt. Das dürfte Torsten Fischer weit weniger abverlangt haben als der gestrige Krimi im Schießen um die „Regentschaft“. Nach sechs Umschießen, davon fünf mit seiner hartnäckigsten Mitbewerberin Silke Evers, die „Vize“ wurde, hatte es der 52-Jährige geschafft – und als neuer Schützenkönig eine „zweite Lizenz zum Führen“ in der Tasche. Seine Frau Susanne begleitet ihn durch das Regentschaftsjahr. „Ich gönne es dir von Herzen“, sagte der zweite Vorsitzende Joachim Sander während der von Jubel und La Ola begleiteten Proklamation im Klein Köhrener Dorfgemeinschaftshaus.

46 Anwärter hatten auf dem zweitägigen Schützenfest König und damit Nachfolger von Anja Ohlendorf werden wollen. 18 schafften es ins Umschießen, wo sich die Spreu vom Weizen trennte. Torsten Fischer behielt am Ende die Oberhand – unter anderem auch über Joachim Soller, der nun als „Vize-Vize“ das Königshaus komplettiert. Im „wirklichen Leben“ arbeitet die neue Majestät als Außendienstler für den technichen Großhandel Hillmann & Geitz mit Sitz in Bremen.

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare