Schützenfest des Vereins Beckstedt: Proklamation von Hergen Lehnhof

Sohn krönt eigenen Vater zum neuen König

+
Das neue Königshaus des Schützenvereins Beckstedt: „Vize-Vize“ Marvin Hartje, Ehrendame Claudia Schröder, das Königspaar Hergen und Astrid Lehnhof, Ehrendame Kirsten Otto sowie Vize-König Dieter Klirsch (v.l.).

Colnrade - Von Jörg Beumelburg. Der Schützenverein Beckstedt hat einen neuen König: Hergen Lehnhof schwingt nun zusammen mit seiner Frau Astrid für ein Jahr das Zepter. Die Herrscherwürde wurde ihm am Sonntag als Höhepunkt des zweitägigen Schützenfestes beim Colnrader Dorfgemeinschaftshaus von seinem eigenen Sohn und Vereinsvorsitzenden Johann-Wilken Lehnhof übergeben.

Schon vorher hatte er überlegt, wen er wohl während seiner ersten Proklamation als Vorsitzender die Krone überreichen wird. Umso mehr freute er sich darüber, dass es der eigene Vater Hergen war. „An alle möglichen Kandidaten habe ich gedacht, doch dass es mein Vater werden könnte, hatte ich gar nicht im Blick“, sagte Johann-Wilken Lehnhof. Dabei kamen einige Schützen als König in Frage. Denn erst nach zehnmaligen Umschießen konnte eine Majestät ermittelt werden. Für den Vorsitzenden war es eine wahre Freude, so viele Königsanwärter zu haben. Sein Vater setzte sich gegen Dieter Klirsch durch, der zum Vize-König ernannt wurde. „Vize-Vize“ wurde Marvin Hartje. Als Ehrendamen wählte der neue König Claudia Schröder und Kirsten Otto aus. So ist zusammen mit den Kinder- und Juniorenschützenkönigen das Herrscherhaus des Schützenvereins Beckstedt komplett. Doch nicht nur die neue Majestät wurde ermittelt, es gab nebenbei auch noch weitere Wettbewerbe. Beim Ordenschießen mit dem Luftgewehr siegte Thomas Gerlach, gefolgt von Dörthe Grau auf dem zweiten und Marlo Schoppe auf dem dritten Platz.

Beim Ordenschießen mit dem Kleinkaliber setzte sich Uwe Bahrs durch. An zweiter Stelle kam Gerrit Höfemann und auf Platz drei Ulrike Schoppe. Beim Glücksschießen konnten sich Leonie Claußen über den ersten Platz und Marlo Schoppe über den zweiten, sowie Verena Kamann über den dritten Platz freuen.

Beim Preisschießen mit dem Lichtpunktgewehr erwies sich Tilo Schoppe als bester Schütze, gefolgt von Jonas Niemann auf Platz zwei und Merle Brandes auf Platz drei. Insgesamt zeigte sich Johann-Wilken Lehnhof über den gesamten Ablauf der Schützenfesttage sehr zufrieden. Ob der Kinderschützentag oder die Party, alles sei gut über die Bühne gegangen. „Besonders freue ich mich, dass am Partyabend mehr als 250 Gäste dabei waren“, sagte der Vorsitzende.

Beim Schützenausmarsch am Sonntag begrüßte der Vorsitzende auch den Musikzug der Kompanie Falkenhausen des Bürgerschützenvereins Vechta. Nach der Proklamation heizte „DJ Harry“ den Schützen und ihren Gästen im Festzelt ordentlich ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare