Premiere nach 111 Jahren

Schützenfest: Alle Königstitel gehen an Familie Rolappe

+

Winkelsett - „Das hat es in unserer 111-jährigen Vereinsgeschichte noch nicht gegeben. Alle Königstitel gehen in eine Familie!“, staunte der Vorsitzende des Schützenvereins Reckum-Winkelsett, Hilmer Corßen (l.), am Sonntagabend bei der Krönung zum Abschluss des Winkelsetter Schützenfestes.

Nicht genug damit, dass Marco Rolappe (2.v.r.) als neuer Schützenkönig regiert und sich seine Frau Teresa (r.) den Titel bei den Damen sicherte. Einen Tag zuvor hatte Tochter Veronika die Kinderkönigswürde errungen (wir berichteten). Der Majestät bei den „Großen“ stehen Vizekönig Tobias Arndt und Ehrendame Ulla Nienaber (2.v.l.) zur Seite. 

Die neue Vereinsmeisterin heißt Annagrete Corßen. 120 Grünröcke hatten am Sonntagnachmittag den bisherigen König Holger Höfemann abgeholt. Mit dem Jugendblasorchester Beckeln marschierte der Zug in Richtung Festplatz. 30 Anwärter beteiligten sich am Königsschießen. Marco Rolappe setzte sich gegen sieben Wettbewerber im Umschießen durch. 

Tochter Veronika hatte es ihm am Sonnabend beim Kinderschützenfest vorgemacht. Als Jugendmeister ging indes Cord- Heinrich Nienaber aus dem Schießen der Jugendschützen hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Schützenfest in Bücken

Schützenfest in Bücken

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Meistgelesene Artikel

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Ausbeutung: Unternehmer muss zahlen

Ausbeutung: Unternehmer muss zahlen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.