Harpstedt feiert

Schiebenscheeten: 485 Bürgerschützen nehmen am Ausmarsch teil

+

Harpstedt - 485 Bürgerschützen, darunter 53 Rekruten, sind am „Pfingstdienstag“ im Rahmen des Harpstedter Schiebenscheetens ausmarschiert, wobei Maik Bitter als neuer Tambourmajor eine gute Figur machte.

Oberst Rolf Ranke und Bürgermeister Stefan Wachholder hatten das „Bataillon“ zuvor beim Appell auf dem Marktplatz begrüßt. Die Rekruten mussten sich einem Probeexerzieren unterziehen und bekamen nach erfolgreichem Verlauf einen Stärkungstrunk. Das Bürgerschützenfest werde schon seit über 500 Jahren gefeiert – und seit nunmehr 69 Jahren ununterbrochen, betonte der Oberst. 

Bei aller Tradition gebe es gelegentlich ein paar Dinge, die sich ändern, spielte Ranke auf den diesmal modifizierten Verlauf der Nachfeier an, auf der auch – wie früher – wieder der Rottpokal verliehen wird. Wachholder merkte an, die Tradition werde in Harpstedt geehrt und gelebt getreu dem im Koems-Saal nachzulesenden Spruch „Dat Ole schall blieben“. 

Zusätzlich gab er ein Bonmot des Komponisten Gustav Mahler (1860–1911) zum Besten: „Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Meistgelesene Artikel

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare