Rund 253 Stunden im Jahr unterwegs gewesen

Jugendfeuerwehr und Blasorchester blicken auf 2017 zurück

+
Freuen sich über die gute Jahresbilanz: Timo Gralheer, Simone Behnken, Kian Töllner, Ramona Barg, Alina Wolle, Matthias Kastendiek, Emma Strodthoff, Sebastian Otte, Daniel und Torsten Bahrs (v.l.) sowie Manja Corßen und Ole Mahlstedt (vorne).

Beckeln - Insgesamt 252,5 Stunden ist das Jugendblasorchester (Blaso) Beckeln im vergangenen Jahr unterwegs gewesen. Das teilte die zweite Vorsitzende Simone Behnken am Montagabend während der Jahreshauptversammlung des Blasos sowie der Jugendfeuerwehr Beckeln im Beckelner Feuerwehrhaus mit.

Neben den Mitgliedern und Eltern begrüßte Torsten Bahrs, erster Vorsitzender, den Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon, den Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf, Ortsbrandmeister Frank Bollhorst, Gemeindejugendfeuerwehrwart André Gerke und den Bürgermeister der Gemeinde Beckeln, Heiner Thöle. Behnken erklärte in ihrem Jahresbericht, dass sich das Orchester jeden Montag, mit Ausnahme der Ferien, im Schulungsraum zu den regelmäßigen Proben traf.

Zudem veranstaltete es einen Kohlgang sowie einen Spaßtag und eine Weihnachtsfeier. Zahlreiche Schützenfeste wurden in der „Schützenfestsaison“ vom Blaso begleitet. Als Höhepunkte nannte die Vorsitzende den Tag „Kiek mol rin“ am und im Feuerwehrhaus sowie das traditionelle Oktoberfest am Tag der deutschen Einheit.

Zweiter Platz im Landesentscheid

Über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichtete Jugendfeuerwehrwart Matthias Kastendiek. In der ersten Jahreshälfte konnte bei der Strauchschnittaktion reichlich Buschwerk für die verschiedenen Osterfeuer im Löschbezirk gesammelt werden. Im Bundeswettbewerb qualifizierten sich die Beckelner über den Kreis- und Bezirksentscheid für den Landesentscheid in Delmenhorst und belegten dort zwei gute Plätze.

Ein Höhepunkt war für die Jugendlichen das Kreiszeltlager in Mentzhausen, das unglücklicherweise durch das schlechte Wetter einen Tag eher beendet werden musste. „Sehr erfolgreich“ waren laut Kastendiek die Nachwuchsbrandschützer bei den verschiedenen Wettbewerben im Landkreis. Sie gewannen am Ende die Mini-Olympiade zum zwölften Mal in Folge.

Neuwahlen und Ehrungen

Als neue Jugendsprecher wurden Ole Mahlstedt und Manja Corßen sowie Alina Wolle als Stellvertreterin gewählt. Für zehnjährige Mitgliedschaft im Orchester wurden Emma Strodthoff und Kian Töllner ausgezeichnet. Für 20 Jahre Mitgliedschaft im Orchester erhielt Daniel Bahrs eine Bandschnalle in Silber. Das Orchester besteht aktuell aus 76 Mitgliedern.

Bei der Jugendfeuerwehr gab es acht Austritte, dem gegenüber stehen jedoch drei Neuaufnahmen. Wie Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon berichtete, wird es in diesem Jahr wieder eine Ferienfahrt nach Polen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Meistgelesene Artikel

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Kommentare