Rückgang um 11,4 Prozent gegenüber 2014

67591 Freibadbesucher

Harpstedt - Schon die Zwischenbilanz von Verwaltungschef Herwig Wöbse zum Saisonverlauf im Harpstedter Rosenfreibad hatte keinen Grund zum Jubeln gegeben.

Die endgültigen Zahlen sehen nicht wirklich besser aus. Gegenüber der Vorsaison ergibt sich ein Minus von 11,6 Prozent bei den Gesamteinnahmen. 2014 waren 127367 Euro in die Kasse gespült worden, in diesem Jahr nur 112594 Euro. Allerdings umfasste die Saison 2014 17 Öffnungstage (insgesamt 150) mehr als die diesjährige.

Nur bei den verkauften Zwanzigerkarten blieb die Anzahl mit 153 konstant. In allen anderen Ticketkategorien gab es Rückgänge, die sich zwischen 10,38 (Einzelkarten) und 17,7 Prozent (Zehnerkarten) bewegen.

Die Zahl der Rosenfreibadbesucher sank von 76288 (2014) auf 67591. Das entspricht einem Minus von 11,4 Prozent.

boh

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100

Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Meistgelesene Artikel

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Kommentare