Rückgang um 11,4 Prozent gegenüber 2014

67591 Freibadbesucher

Harpstedt - Schon die Zwischenbilanz von Verwaltungschef Herwig Wöbse zum Saisonverlauf im Harpstedter Rosenfreibad hatte keinen Grund zum Jubeln gegeben.

Die endgültigen Zahlen sehen nicht wirklich besser aus. Gegenüber der Vorsaison ergibt sich ein Minus von 11,6 Prozent bei den Gesamteinnahmen. 2014 waren 127367 Euro in die Kasse gespült worden, in diesem Jahr nur 112594 Euro. Allerdings umfasste die Saison 2014 17 Öffnungstage (insgesamt 150) mehr als die diesjährige.

Nur bei den verkauften Zwanzigerkarten blieb die Anzahl mit 153 konstant. In allen anderen Ticketkategorien gab es Rückgänge, die sich zwischen 10,38 (Einzelkarten) und 17,7 Prozent (Zehnerkarten) bewegen.

Die Zahl der Rosenfreibadbesucher sank von 76288 (2014) auf 67591. Das entspricht einem Minus von 11,4 Prozent.

boh

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare