Mehr Erholungswert im Rosenfreibad – auch an den Wochenenden

Längere Öffnungszeiten und Kioskbetrieb

So voll wie auf diesem Bild aus Vor-Corona-Zeiten darf es im Rosenfreibad natürlich noch nicht wieder werden. Auf die gelbe Rutsche (im Hintergrund) müssen Besucher weiterhin verzichten. Sie können aber – und das ist die gute Nachricht – künftig deutlich länger auf den Liegewiesen und in den „Fluten“ verweilen, auch an den Wochenenden.
+
So voll wie auf diesem Bild aus Vor-Corona-Zeiten darf es im Rosenfreibad natürlich noch nicht wieder werden. Auf die gelbe Rutsche (im Hintergrund) müssen Besucher weiterhin verzichten. Sie können aber – und das ist die gute Nachricht – künftig länger auf den Liegewiesen und in den „Fluten“ verweilen, auch an den Wochenenden.

Harpstedt – Mit verlängerten Öffnungszeiten versüßt die Samtgemeinde Harpstedt ab Sonnabend, 17.  Juli, den Aufenthalt im Rosenfreibad am Tielingskamp in Harpstedt. Nachmittags macht zudem der Kiosk wieder auf.

Von montags bis einschließlich freitags gibt es fortan nur noch zwei Blockzeiten im Freibad: von 6.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 14 bis 20 Uhr. Die lange Mittagsschließung erklärt sich laut Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse vor allem damit, dass diese zweieinhalb Stunden in den Sommerferien mit Schwimmlernkursen sinnvoll „gefüllt“ werden. Die Kinder sollen dabei ungestört üben können.

Keine Terrassenbewirtung

Insbesondere Familien dürfte es freuen, dass die Freibadpforten nun an Sonnabenden und Sonntagen länger geöffnet bleiben, und zwar an beiden Tagen von 9 bis 12 Uhr und dann wieder (nach einstündiger Schließungsphase) von 13 bis 19 Uhr.

An Wochenenden ab 13 und unter der Woche ab 14 Uhr öffnet Gastronom Metin Kalabalik den Kiosk. Er beschränkt sich allerdings auf den Verkauf am Tresen. Außengastro mit Sitzgelegenheiten auf der Terrasse und Bewirtung unterbleibt wegen der coronabedingten Vorgaben. Zeitgleich dürfen sich – wie gehabt – maximal 200 Besucher auf dem Freibadgelände aufhalten. Die Duschen und die breite gelbe Rutsche bleiben geschlossen. Für das Umkleiden steht ein Provisorium zur Verfügung.

Der Samtgemeinde sei es wichtig gewesen, so Wöbse, über das bloße Schwimmangebot hinaus einen zusätzlichen Erlebnis- und Erholungswert im Freibad zu bieten – auch vor dem Hintergrund, dass Kinder und Jugendliche die großen Ferien genießen sollen, obwohl viele Familien nicht verreisen (können). Solange es die Inzidenzen zulassen, bleiben die Lockerungen in Kraft.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht
Wildeshauser Stadtverwaltung schlägt runden Tisch vor

Wildeshauser Stadtverwaltung schlägt runden Tisch vor

Wildeshauser Stadtverwaltung schlägt runden Tisch vor
„Hutkonzert“ in Harpstedt für Flutopfer

„Hutkonzert“ in Harpstedt für Flutopfer

„Hutkonzert“ in Harpstedt für Flutopfer
85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

Kommentare