Platz für Neues

Rettungswache: Abrissbagger macht Platz für den Neubau

+

Harpstedt - Die Rettungswache „schwindet“: Das Schiebenscheeten in Harpstedt hat die Firma Scheele Erdbau noch abgewartet; am Freitagmorgen aber ging das Unternehmen in die Vollen. Der Abrissbagger leistete an der oberen Freistraße in Harpstedt ganze Arbeit.

Die Firma Scheele macht Platz für eine ganz neue Rettungswache, die am Standort der alten entsteht. Wenn der Bauschutt weg ist, soll die Errichtung des Neubaus beginnen. Mit der Fertigstellung rechnen die Malteser bis Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres. Bis dahin weichen sie räumlich mit ihrer Wache auf das Kreisjugendzeltplatzgebäude bei der Harpstedter Delmeschule aus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

May: Brexit-Deal zu 95 Prozent fertig

May: Brexit-Deal zu 95 Prozent fertig

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

„Ich finde es zum Heulen, zum Schreien“

„Ich finde es zum Heulen, zum Schreien“

Kommentare