Wettkampf in Groß Köhren

Reiter sammeln Turniererfahrung

+
Die Hindernisse waren beim Springen in anfängerfreundlicher Höhe angebracht.

Groß Köhren - Natürlich waren sie nervös. Für viele der 90 jungen Reiter war das Turnier des Reitclubs „Sport“ Harpstedt am Sonntag in Groß Köhren ihr erster Wettkampf. Um es ihnen etwas einfacher zu machen, waren die Teilnehmer in kleine Gruppen eingeteilt. Und „die Richter machen auch auf Fehler aufmerksam“, sagte Pressewartin Maria Rauschenberger. Die Juroren Christiane Lindhorst und Angelika Freesemann vergaben allerdings auch – wie bei Turnieren eben üblich – Punkte. So manches Gesicht strahlte nach dem gelungenen Ritt. Andere waren etwas enttäuscht.

Zuerst galt es für die Springreiter am Sonntagmittag, Schritt, Trab und Galopp zu zeigen. Dann sprangen die Teilnehmer mit ihren Pferden und Ponys über Hindernisse in anfängerfreundlicher Höhe. Dabei klappte natürlich noch nicht alles, mal hielt das Tier den Kopf zu tief, mal rumpelte es, wenn die Hufe gegen die Hindernisstangen stießen, aber es sollte ja auch nicht alles perfekt sein.

Die Reiter waren vielmehr hier, um den Ablauf kennenzulernen. Sie standen teilweise allerdings vor der Herausforderung, mit einem Schulpferd und damit ohne eigenes Tier, das ein eingespieltes Team mit dem Reiter bildet, an den Start zu gehen. „Da müssen sie kämpfen, aber sie sind hoch motiviert“, berichtete Rauschenberger. Sowohl auf dem Platz vor der Reithalle als auch in derselben traten die Teilnehmer an.

Der Verein richtet das Turnier jedes Jahr aus, um unerfahrenen, jungen Reitfreunde eine Chance zu bieten. Viele kamen aus Harpstedt, aber auch aus Wildeshausen, Stuhr und sogar Delmenhorst sowie dem Landkreis Vechta steuerten Teilnehmer Groß Köhren an.

bor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.