Info-Vortrag in Harpstedt

Rechnet sich PV-Anlage fürs eigene Dach?

+

Harpstedt – Lohnt sich Solarstrom vom eigenen Dach? Dieser Frage widmet sich am Dienstag, 17. September, ab 19.30 Uhr ein öffentlicher Vortrags- und Info-Abend der Harpstedter Energie-Agentur (HEA) im Gasthaus „Charisma“ in Harpstedt.

Der Stromertrag von Flächen auf Haus- und Gewerbedächern, die mit Photovoltaik (PV) bestückt werden, entspricht rein rechnerisch fast dem derzeitigen Bruttostromverbrauch der Niedersachsen, hat laut HEA Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, ausgerechnet. Die Vorteile lägen auf der Hand: Zusätzliche Flächen müssten nicht versiegelt werden; Strom aus PV-Anlagen, der „am Ort des Verbrauchs produziert wird“, belaste zudem nicht das Leitungsnetz und sei „eine gute Ergänzung zum Windstrom“, da „die höchsten Erträge in windschwachen Zeiten anfallen“, argumentiert die HEA. 

Im Verlauf des Infoabends würden Zahlenbeispiele zu Kosten und Erträgen von PV-Anlagen auf Einfamilienhäusern, „neutral ermittelt von der Verbraucherzentrale“, vorgestellt. Für alle Fragen darüber hinaus rund um die Investition in Photovoltaik stünden die Referenten Lars Möller (Verbraucherzentrale Niedersachsen), Alexander Apke (Volksbank Wildeshauser Geest) und Ronald Koch (Bluesky Energy) bereit. Ebenso gehe es um die Speicherung von Solarstrom – auch in sonnenarmen Zeiten oder nachts. Hierzu werde ein Batteriekonzept auf Salzwasserbasis vorgestellt, das ganz ohne Lithium und andere problematische Stoffe auskomme.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus derzeit voll belegt

Frauenhaus derzeit voll belegt

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Gute Nachricht: Seit Sonntag keine neuen Infizierten

Gute Nachricht: Seit Sonntag keine neuen Infizierten

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

Kommentare