Beitrag aus Klosterseelte ausgestrahlt

Eine Hymne auf die „Harten Hunde“

Für den Mischlingshund Frieder sucht Karin Petra Freiling ein liebevolles neues Zuhause.
+
Für den Mischlingshund Frieder sucht Karin Petra Freiling ein liebevolles neues Zuhause.

Klosterseelte – Nach gut sieben Monaten hat der Arbeitseinsatz von Ralf Seeger und seinen „Helden für Tiere“ auf dem Tierschutzhof des Vereins „Verbindung zwischen den Arten“ in Klosterseelte (wir berichteten) in den Sendeplan gepasst und ist in der Vox-Reihe „Harte Hunde“ ausgestrahlt worden. Wenn man bedenke, „dass sich die Dreharbeiten über mehr als eine Woche erstreckten“, habe Regisseur Christian Neumann das Geschehen sehr gut zusammengefasst, urteilt Tierschützerin Karin Petra Freiling.

„Du warst im Fernsehen so zu sehen, wie du bist“, bekam sie von Zuschauern gesagt – und bewertete das als Indiz für eine authentische Darstellung.

Noch immer freut sie sich über die große Unterstützung von Seegers Truppe. Besonders der gebaute Hundewaschsalon sei eine Bereicherung. „Ich bin jeden Tag glücklich darüber“, sagt Freiling. Die höhenverstellbare Wanne aus Edelstahl erleichtert der 53-Jährigen das Baden der Hunde entscheidend. Nach Bandscheibenvorfällen und den Folgen eines erlittenen Verkehrsunfalls kann sie die Vierbeiner nun rückenschonend baden. Die Wanne ist sehr oft in Gebrauch. Kein Wunder ob der momentan acht Hunde auf dem Hof.

Frieder hat etwas von einem Straßenhund, weiß stets, wo Futter liegt, findet auch immer was und ist ein bisschen schwer davon abzubringen, alles zu fressen. Auf jeden Fall hat er ganz viel Herz.“

Karin Petra Freiling

Dazu gehört Frieder, ein fünfjähriger Mischling, den die „Helden für Tiere“ ins Herz schlossen. „Er stammt aus Rumänien. Ich habe ihn von einem befreundeten Tierschutzverein erhalten. Ich möchte ihn vermitteln, obwohl ich ihn heiß und innig liebe, und suche für ihn ein passendes Zuhause. Der Hund hat ein Handicap an einem Hinterlauf“, erzählt Karin Petra Freiling. Ein operativer Eingriff wäre „mit dauerhaften Schmerzen“ für das Tier verbunden; „eine Schraube müsste wiederholt verstellt werden, und das täte unheimlich weh“, bekam die Klosterseelterin seitens der Tierklinik gesagt.

„Frieder ist der allerliebste Hund, aber wenn er Schmerzen hat, wird er schon etwas grimmig, was man ja auch verstehen kann“, erläutert die Diplom-Biologin. Die OP unterblieb daher, zumal der Hund trotz der Fehlstellung stehen und laufen kann. „Für Agility ist er sicher nicht geeignet. Er hat etwas von einem Straßenhund, weiß stets, wo Futter liegt, findet auch immer was und ist ein bisschen schwer davon abzubringen, alles zu fressen. Auf jeden Fall hat er ganz viel Herz. Er half sogar beim Aufpäppeln von Katzenbabys und schleckte die Kleinen oft sauber“, schildert Karin Petra Freiling. Wer Frieder ein liebevolles Zuhause geben möchte, kann sich unter Telefon 0171/777  16  70 melden.

„Wahre Heroes wissen immer, was sie tun. Helden für Tiere werden nicht ruh’n, bis auch der Letzte auf diesem Planet Tiere als Freunde versteht.“

Auszug aus André Freilings Song

Der Hund Murphy, ebenfalls im TV-Beitrag über den Einsatz von Seegers Truppe zu sehen, sei anfangs ängstlich gewesen, inzwischen aber „ein mutiger kleiner Kerl“. Er sei erfolgreich vermittelt worden – an eine „nette Dame aus Wildeshausen“. Die Frau sei nun sogar ehrenamtlich auf dem Tierschutzhof aktiv – und „ein echter Gewinn“, weil sie mit einer Engelsgeduld „wirklich mit den Hunden arbeitet“.

Befreundet mit Erfinderin der TTouches

Gefilmte und gesendete Szenen zeigen Karin Petra Freiling bei der Ausführung sanfter Berührungen am Tier: Die Diplom-Biologin hat es unter den zertifizierten Lehrenden der Tellington TTouch®-Methode bis zur Instruktorin gebracht und pflegt eine Freundschaft mit der prominenten Erfinderin der TTouches, Linda Tellington-Jones.

Der Tierschutzhof in Klosterseelte beherbergt teilweise sogar Wildtiere und päppelt sie im Auftrag anerkannter Auffangstationen auf. Nicht alle dürfen ausgewildert werden. Das gilt insbesondere für die von der Wildtierpflegestelle Verden/Aller in Obhut gegebenen Waschbären: Emil, benannt nach Erich Kästners „Emil und die Detektive“, und Miss Marple haben inzwischen jungen Zuwachs bekommen. Herbert, den Neuzugang, trug Markus Bugger alias Popeye, einer der „Helden für Tiere“, während des Drehs in Klosterseelte gern vorn in der Jacke. Der kleine Waschbär verträgt sich mit den beiden Artgenossen, aber sein so gar nicht „kriminalistischer“ Name passte nicht zu den anderen. Karin Petra Freiling fiel Derricks Gehilfe Harry Klein ein; in Anspielung darauf wurde Herbert zu Harrybert umgetauft.

Paradies für Rotfüchse gesucht

Die Erweiterung des Fuchsgeheges auf die dreifache Größe (jetzt rund 40 Quadratmeter) gehört zu den weiteren Ergebnissen des „Harte Hunde“-Einsatzes. Zwei Rotfuchsrüden, beide mit Handicap, würde Katrin Petra Freiling gern in andere Hände geben, sofern „sich jemand findet, der sie artgerechter halten kann als ich“. Ideal wäre aus ihrer Sicht ein „Fuchs- und Dachsparadies“ – wie das von Hartmann Jemal im saarländischen Überherrn-Altforweiler.

Zwei Puten, Rosalie und Amelie, hatte Ralf Seeger sozusagen als Gastgeschenk mit nach Klosterseelte gebracht. „Eine dritte, die auch beim Tierschutz gelandet war, kam über den Verein Stark für Tiere e.V. hinzu“, erzählt die Biologin; sie sei Nicky getauft worden.

Spenden sind weiterhin willkommen

Am Ende der Arbeitswoche bedankte sich André Freiling, der Mann der 53-Jährigen, mit einer eigens kreierten Hymne auf die „Helden für Tiere“: „Wahre Heroes wissen immer, was sie tun. Helden für Tiere werden nicht ruh’n, bis auch der Letzte auf diesem Planet Tiere als Freunde versteht“, heißt es im Text. Der Song rührte besonders einen der Helfer. Das Oberhaupt der „Harten Hunde“, Ralf Seeger, fand nur die Melodie zu soft. André Freiling legte daraufhin eine rockigere Fassung nach.

Seine Frau bekräftigt indes ihre Dankbarkeit nicht nur gegenüber den „Helden für Tiere“, sondern allen Unterstützern. Tierschutz sei mit beträchtlichen Kosten verbunden und gerade in der Pandemie nicht einfach. Spenden seien daher weiterhin sehr willkommen.

Weitere Infos unter: verbindungderarten.de

Hier geht’s zur Hymne auf die „Helden für Tiere“: youtube.com/watch?v=gwarFnlUX5Q

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tischlerei-Komplex brennt lichterloh

Tischlerei-Komplex brennt lichterloh

Tischlerei-Komplex brennt lichterloh
Corona-Inzidenz steigt in Wildeshausen über 1.000

Corona-Inzidenz steigt in Wildeshausen über 1.000

Corona-Inzidenz steigt in Wildeshausen über 1.000
Mit dem Siegel der Exklusivität

Mit dem Siegel der Exklusivität

Mit dem Siegel der Exklusivität
Corona-Inzidenz liegt in Großenkneten über 1.000

Corona-Inzidenz liegt in Großenkneten über 1.000

Corona-Inzidenz liegt in Großenkneten über 1.000

Kommentare