Einstimmig gewählt

Post bleibt im Amt 

Dünsen - Einstimmig bei eigener Enthaltung hat der Rat der Gemeinde Dünsen am Donnerstagabend während seiner konstituierenden Sitzung Hartmut Post zum Bürgermeister gewählt, der damit im Amt bleibt.

Als neuer stellvertretender Bürgermeister steht ihm Heinz-Jürgen Greszik (SPD) zur Seite, der wiederum in dieser Funktion Heinrich Dittmer-Hohnholz (Wählergemeinschaft) „beerbt“. Die Wählergemeinschaft, mit jetzt noch sechs von elf Mandaten nach wie vor stärkste Kraft, hatte der SPD den Posten zugestanden. Auch Greszik freute sich über einmütige Zustimmung. Verwaltungsvertreterin des Bürgermeisters bleibt Andrea Schadwinkel (Wählergemeinschaft). Sie wurde bei Enthaltung der Dünsener Bürgerliste (DBL) und einer Gegenstimme (Uwe Kräkel, SPD) berufen. Mehr in unserer morgigen Ausgabe. - boh

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Kommentare