Verursacherin verliert Orientierung

Unfall auf der A1 bei Groß Ippener mit drei Verletzten

Groß Ippener - Drei Menschen sind am Samstagnachmittag bei einem Unfall auf der Autobahn 1 bei Groß Ippener leicht verletzt worden. Der Schaden an den fünf beteiligten Fahrzeugen wird auf rund 15.000 Euro geschätzt, teilt die Polizei mit.

Der Vorfall ereignete sich gegen kurz nach 14 Uhr auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Groß Ippener und dem Dreieck Stuhr in Fahrtrichtung Hamburg. Im Einfahrtsbereich der Großbaustelle verliert eine 49 Jahre alte Fahrerin aus Essen kurzfristig die Orientierung und bremst ihr Fahrzeug bis zum Stillstand am rechten Fahrbahnrand ab.

Als sie wieder anfährt, übersieht sie links neben ihr auf dem Hauptfahrstreifen das Fahrzeug eines 36-jährigen Litauers, sodass es zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kommt. Dadurch gerät der Litauer mit seinem Wagen nach links auf den Überholfahrstreifen und kollidiert mit dem dort befindlichen Auto eines 36-jährigen aus Düsseldorf.

Zwei Personen in Krankenhäuser gebracht

Durch die entstandene Verkehrssituation kommt es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Auto eines 40 Jahre alten Fahrers aus NRW und einer 23-Jährigen aus Brandenburg.

Drei Personen werden leicht verletzt, zwei davon werden in Krankenhäuser gebracht. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Fahrbahn zeitweise komplett gesperrt werden. Es entstand ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern Länge.

jdw

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Fördermittel für „Förster und Spille“

Fördermittel für „Förster und Spille“

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.