Flächennutzungsplanänderung

„Alte Brennerei“: Planung kostet

Harpstedt - Die angeblichen Planungskosten für die Flächennutzungsplanänderung „Alte Brennerei“ von 60 000 Euro, von denen Edelhard Brinkmann, Chef der Güllebank Weser-Ems, erfahren haben will, seien viel zu hoch gegriffen.

Das ließ jetzt Stefan Wachholder (CDU), stellvertretender Samtgemeindebürgermeister, gegenüber unserer Zeitung durchblicken. Er habe sich im Bauamt schlau gemacht: Die Planungskosten lägen bei „um die zehn Prozent“ der von Brinkmann genannten Summe, also bei nur ungefähr 6 000 Euro. Hinzu komme, dass diese Ausgabe den Samtgemeinde-Etat gar nicht belaste. Das Geld werde vom Flecken erstattet. Der hatte die F-Plan-Änderung beantragt. Im Übrigen sei diese Summe gut angelegt, „wenn sich dafür aus einem Schandfleck Wald machen lässt“, so Wachholder im Gespräch mit unserer Zeitung. 

 boh

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Ausbeutung: Unternehmer muss zahlen

Ausbeutung: Unternehmer muss zahlen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.