Partnerschaftskomitee ist am 9. November gegründet worden – vor 40 Jahren

Geschichtsträchtiges Datum auch aus lokaler Sicht

+
Zur „Jubiläumssitzung“ am 9. November, die im Zeichen des 40-jährigen Bestehens des Partnerschaftskomitees stand, hatte die Vorsitzende Heike Barlage-Brandt (3.v.l.) auch die Gründungsmitglieder Friedrich Harnisch, Hermann Bokelmann, Brigitte Wichmann, Günter Knappmeier, Willi Laue, Günter Osmer und Steffen Akkermann (von links) eingeladen.

Harpstedt/Loué - Für die jüngste Sitzung des Partnerschaftskomitees Harpstedt-Loué hatte die Vorsitzende Heike Barlage-Brandt einen besonderen Tag gewählt – den 9. November. Dieses Datum steht nicht nur für die Reichsprogromnacht vor 77 und den Mauerfall vor 26 Jahren. Es hat im Flecken Harpstedt auch eine lokale Bedeutung: Vor 40 Jahren, am 9. November 1975, erlebte das Partnerschaftskomitee seine Geburtsstunde.

Neben den Komiteemitgliedern waren deshalb jetzt auch die sechs Gründungsmitglieder Steffen Akkermann, Hermann Bokelmann, Friedrich Harnisch, Günter Knappmeier, Willi Laue und Günter Osmer in die Sitzung eingeladen worden. Harnisch war 1975 im Zuge der Gründung auf Vorschlag von Günter Osmer zum allerersten ersten Vorsitzenden gewählt worden. Er führte dieses Amt 21 Jahre. Seine Nachfolgerin Brigitte („Gitta“) Wichmann bekleidete den Führungsposten ein Jahrzehnt lang. Seit 2006 steht nunmehr Heike Barlage-Brandt dem Gremium vor.

Wie Komitee-Schriftführer Horst Bokelmann mitteilt, gab es in der „Jubiläumssitzung“ zunächst einen Rückblick auf den jüngsten Schüleraustausch, der 25 Mädchen und Jungen vom 16. bis 23. September unter der Leitung der Lehrerinnen Ingrid Rathje und Neele Triestram nach Loué führte. Die deutschen Jugendlichen nahmen am Unterricht teil. Ausflugsziele waren Le Mans und Paris. Der Gegenbesuch der französischen Schüler vom Collège St. Michel ist vom 19. bis 26. Mai kommenden Jahres geplant.

Die Feuerwehrkameraden und das Orchester von Loué werden vom 30. Juli bis 4. August zu Gast in Harpstedt sein. Am 3. August soll es ein Konzert auf dem Amtshofgelände geben. Eine Abordnung der Louéser Veteranenvereinigungen wird die Schießsportkameradschaft (SSK) besuchen. Die Harpstedter Boule-Gruppe möchte Boulespieler aus Loué einladen. Und der Chor „A travers chants“ besucht im Herbst den Gemischten Chor Harpstedt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil blickte der Ehrenvorsitzende Friedrich Harnisch auf 40 Jahre erfolgreiche Arbeit für die Partnerschaftsbegegnungen mit der französischen Kleinstadt Loué zurück. Er erinnerte an die Festakte, die alle zehn Jahre in Harpstedt stattfanden sowie an die entsprechenden – jeweils um fünf Jahre versetzten – Jubiläumsfeiern in Loué. 1979 war während eines solchen Anlasses in Harpstedt die Loué-Straße eingeweiht worden. Schon 1970 hatten die Louéser eine ihrer Straßen „Rue d‘Harpstedt“ benannt. 1988 unterstützten beide Partnergemeinden gemeinsam mit 27 anderen französischen Kommunen das Projekt „Brunnen für Mali“. Allein durch Aktivitäten im Flecken kamen 12000 DM zusammen. Ein Brunnen in Mali trägt die Bezeichnung „Brunnen Loué/Harpstedt“.

Seit 1975 gehörten insgesamt 16 Gruppierungen dem Partnerschaftskomitee an. In all den Jahren gab es etwa 150 Begegnungen mit französischen Freunden aus Loué. Friedrich Harnisch wies darauf hin, dass ohne die engagierte Arbeit des Komitees die vielen Austauschaktionen nicht zustande gekommen wären.

Je eine Rose für langjährige Mitarbeit im Partnerschaftskomitee Harpstedt-Loué erhielten Steffen Akkermann und Friedrich Harnisch (40 Jahre), Günther Kostka (35 Jahre), die zweite Vorsitzende Annelen Voß (32), Protokollführer Horst Bokelmann (27), Helfried Wodkte (27), Willi Laue (22), Brigitte („Gitta“) Wichmann, (19), Elke und Jürgen Wachendorf (19), Arnold Meyerholz (18), Margret Wolle (18) sowie Heike Barlage-Brandt (15).

Im gemütlichen Teil des Abends schwelgten die Teilnehmer in Erinnerungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare