Breite der Stellflächen variiert

Parkplatzparadies mit Engpässen

Ein Auto parkt entlang der Straße.
+
Exaktes Rangieren statt gemütliches Reinrollen: Dieser Parkplatz am Schwarzen-Berg-Weg ist nur 1,89 Meter breit.

Harpstedt – Die Samtgemeinde Harpstedt ist ein Paradies für Autofahrer, die einen Stellplatz suchen. Es gibt keine einzige Parkuhr, noch nicht einmal eine zeitliche Begrenzung für die Parkdauer, erläutert Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse. „Wir sind sehr autogeprägt, weil wir sehr weitläufig sind.“ Doch auch eine grundsätzlich gute Situation kann sich mit der Zeit verändern – was in diesem Fall vor allem mit der zunehmenden Breite der Autos zu tun hat.

Waren Kompaktwagen vor rund 40 Jahren im Schnitt 1,59 Meter breit, sind es heute laut ADAC bereits 1,78 Meter. Hinzu kommt, dass die Angaben in den Fahrzeugpapieren die Außenspiegel nicht mit einberechnen. Mit diesen kommen in der Regel noch 20 bis 25 Zentimeter hinzu. Und das macht einerseits für den Verkehr, der an seitlich an einer Straße geparkten Fahrzeugen vorbeirauscht, einen Unterschied, andererseits auch für alle, die die Seitentüren weiter öffnen müssen.

An die Außenspiegel denken viele nicht

Der ADAC hat eine Liste gängiger Automodelle erstellt, in der deren tatsächliche Breite vermerkt ist. Dabei zeigt sich: SUVs, die weiterhin die am häufigsten gekauften Modelle in Deutschland sind, nehmen besonders viel Platz ein. Ein Audi SQ7 zum Beispiel misst 2,22 Meter, ein VW Tiguan 2,12 Meter, und selbst der Kompakt-SUV Mercedes GLA kommt auf 2,02 Meter. Teils nur wenig geringere Werte weisen die Kleinwagen auf: So misst ein Ford Fiesta 1,96 Meter, ein Skoda Fabia 1,95.

Und wie sieht es bei den Parkplätzen aus? Eine kleine Tour durch den Flecken Harpstedt zeigt, dass vor Ort große Unterschiede bestehen. Die schmalste gemessene Stellfläche liegt an der Rückseite der Grundschule am Schwarzen-Berg-Weg. Dort können Autos entlang der Straße auf einem gerade einmal 1,89 Meter breiten Streifen abgestellt werden.

Etwas mehr Raum bieten die seitlichen Parkplätze an der Burgstraße. Sie sind genau zwei Meter breit. Allerdings gibt es dort auf dem Bürgersteig eine großzügige Pufferzone von 73 Zentimetern, die mit denselben grauen Steinen gepflastert ist wie der Parkstreifen und sich damit deutlich vom Bürgersteig abhebt. Ähnlich sieht es an der Langen Straße aus, wo die Pufferzone allerdings 13 Zentimeter schmaler ist.

Geschäfte wollen gute Parkmöglichkeiten

Beschwerden, dass diese Abstellmöglichkeiten zu knapp bemessen seien, gebe es nicht, erklärt der Samtgemeindebürgermeister. Aber natürlich müssten die Parkenden darauf achten, den fließenden Verkehr nicht zu gefährden. „Für die Geschäfte ist es wichtig, dass sie gute Parkmöglichkeiten direkt vor der Tür haben“, findet Wöbse. Die viel beschworene Laufkundschaft laufe eben nicht so gern.

Zwei Meter breit sind die Parkplätze an der Burgstraße.

Neben diesen öffentlichen Bereichen gibt es in Harpstedt auch noch die Stellflächen der großen Einzelhandelsmärkte. Den meisten Raum bietet derzeit Aldi: 2,44 Meter messen die Plätze vor der Discounterfiliale Am Junkernkamp. Der gegenüberliegende Inkoop hat seinen Kunden 2,33 Meter eingeräumt. Und wer zu Lidl an der Amtsfreiheit fährt, kann den Wagen auf 2,30-Meter-Parkplätzen abstellen. Doch die breiteste gemessene Stellfläche liegt noch an einem anderen Ort: Kunden der Volksbankfiliale an der Burgstraße können sich über 2,88 Meter freuen.

Vorgeschrieben ist laut Niedersächsischer Garagenverordnung von 1989, zuletzt geändert 2021, eine Mindeststellplatzbreite von 2,3 Metern. Der ADAC und andere Verbände fordern aufgrund der immer breiteren Autos seit Längerem eine Erhöhung auf 2,5 Meter oder mehr. Immerhin will der geplante Netto-Markt Am Junkernkamp zusätzlichen Platz schaffen: Dort sollen 2,7 Meter breite Stellflächen entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

Kommentare