VVV organisiert Fest am 6. Juni

Im Zeichen der Tulpenbaumblüte

+
Freuen sich auf zahlreiche Besucher: Otto Böger, Karl-Heinz Grohe, Annie Böger, Christina Bitter, Andrea Ehr, Winfried Schreppel und Hermann Schnackenberg (v.l.).

Harpstedt - Ein gemütlicher Nachmittag für Groß und Klein soll das Harpstedter Tulpenbaumblütenfest am Sonnabend, 6. Juni, im Park bei der Minigolfanlage werden. Dafür hat sich der Verkehrs- und Verschönerungsverein Harpstedt (VVV) einiges einfallen lassen. Der namensgebende Baum steht schon seit mehr als 400 Jahren in Harpstedt. Vor vier Jahren wurde die Idee geboren, um diesen stattlichen Laubbaum ein Fest zu feiern, da er eine Seltenheit in Niedersachsen darstellt.

Aber nicht nur der Tulpenbaum soll pünktlich zum Fest seine Blüte erreichen, auch die prächtigen Rhododendron-Büsche sollen für die perfekte Kulisse sorgen. „Hoffen wir jedenfalls“, sagte Vorsitzender Herrmann Schnakenberg vom VVV. Er präsentierte am Montag zusammen mit weiteren Vereinsmitgliedern das Programm.

„Es soll aber nicht nur um den Verein gehen“, erklärte er. Viele Harpstedter werden sich am Fest beteiligen: Nach der offiziellen Eröffnung durch Schnakenberg und Bürgermeister Werner Richter geben die verschiedenen HTB-Tanzgruppen unter der Leitung von Andrea Kaldewey ihr Können auf der großen Bühne zum Besten. Ballett, Jazzdance und Zumba – für jeden wird etwas geboten. Auch der Chor „AmaSing“ wird zwischen den Tanzaufführungen auftreten. Wer aber danach für die richtige Musik sorgen wird, steht noch nicht fest. „Wir hatten eigentlich eine Folk-Band gebucht, aber die musste leider absagen“, berichtete Schnakenberg.

Die Besucher können kostenlos auf der Minigolfanlage spielen und die Kinder sich zum Beispiel beim Stelzenlauf oder im Hüpfauto der Malteser austoben. Zu essen und zu trinken gibt es reichlich, dafür sorgen unter anderem der Angelsportverein Harpstedt mit Fischbrötchen, das Restaurant „Lika“ bietet Antipasti und der „Kleine Weinladen“ schenkt Wein aus. „Alles zu moderaten und familienfreundlichen Preisen“, versprach Andrea Ehr.

fio

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare