Obwohl Harald Straßer seinen Abtritt vor über einem Jahr angekündigt hatte, fand sich in der Generalversammlung kein Nachfolger

Führungslos: RC „Sport“ muss schnell einen ersten Vorsitzenden finden

+
Nach den Wahlen im Reitclub „Sport“ Harpstedt: Marion Evers, Harald Straßer, Wiebke Wöbse, Kim Michelle Straßer (davor), Timo Hibbeler und Andrea Kurzke (von links).

Harpstedt - Den Reitclub „Sport“ Harpstedt und Umgebung plagt seit der Generalversammlung vom Montagabend im Hotel „Zur Wasserburg“ ein dickes Personalproblem: Obgleich Harald Straßer schon vor über einem Jahr angekündigt hatte, vom Posten des ersten Vorsitzenden abtreten zu wollen, fand sich für ihn kein Nachfolger. Bliebe es dabei, würde das Amtsgericht in letzter Konsequenz einen Notvorstand auf Antrag bestellen müssen. Doch zu dieser Art von „Zwangsverwaltung“ muss es nicht kommen. Schriftführer Peter Srowig schlug vor, eine Arbeitsgruppe aus bis zu zehn Personen möge sich bilden und eine Ausarbeitung erstellen, aus der hervorgehen soll, welche Aufgaben mit dem Führungsposten verbunden sind. „Viele wissen gar nicht, was zu tun ist. Wenn es dann heißt, der RC suche einen neuen ersten Vorsitzenden, wird von vornherein abgeblockt. Wir hoffen jetzt, auf diesem Wege doch noch zu einer Einigung zu kommen“, so Srowig. Während einer außerordentlichen Generalversammlung am 25. April müssen allerdings „Nägel mit Köpfen“ zur Beendigung der Führungslosigkeit gemacht werden.

Peter Srowigs Vorschlag ging durch. Zustimmung erntete auch die Bereitschaft Harald Straßers, die Amtsgeschäfte noch bis zum Versammlungstermin wahrzunehmen. „Ich stelle mich für die zwei Monate zur Verfügung. Anders ist das sonst ja leider nicht möglich“, bedauerte er.

Zu Beginn der Versammlung wurde Dirk Kracke zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Steffen Akkermann ist wegen Erreichens der Altersgrenze nunmehr Ehrenmitglied. Für die ausscheidende erste Jugendwartin Marion Evers rückte Andrea Kurzke nach. Letztere war bislang Stellvertreterin gewesen. Auf diesen Posten wählte die Versammlung Kim Michelle Straßer. Timo Hibbeler schied als zweiter Schriftführer aus; mit Wiebke Wöbse fand sich eine Nachfolgerin.

Die Vereinsstärke des RC „Sport“ hat sich positiv entwickelt: Elf Austritten standen 16 Neuaufnahmen gegenüber. Einen Dank sprach Harald Straßer am Ende der Versammlung aus: „Ich möchte mich bei allen Mitgliedern bedanken, die bei verschiedenen Aktionen mitgeholfen und den Vorstand unterstützt haben. Ebenso bei meinen Vorstandkollegen für die gute Mitarbeit.“

aro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

Taucher bergen Abfall aus Badesee in Westrittrum

Taucher bergen Abfall aus Badesee in Westrittrum

Anlieger „An der Flachsbäke“ wehren sich gegen Ausbau

Anlieger „An der Flachsbäke“ wehren sich gegen Ausbau

Axel Brammer (SPD) und Anne-Marie Glowienka (CDU) ein Jahr nach der Wahl

Axel Brammer (SPD) und Anne-Marie Glowienka (CDU) ein Jahr nach der Wahl

Kommentare