Oberschule Harpstedt: Eltern empört

Fehlende Lehrer, keine Stundenpläne, Unterrichtsausfall

+
Laut einigen Eltern ist an der Oberschule derzeit nacht fünf Stunden Unterricht Schluss. Die Landesschulbehörde prüft noch Bewerber für die offenen Lehrerstellen.

Harpstedt - Von Phillip Petzold. Keine Stundenpläne, kaum Fachunterricht, Unterrrichtsausfall: Der Schulbeginn an der Harpstedter Oberschule gestaltet sich holprig, berichten genervte Eltern. Laut Landesschulbehörde laufen die Einstellungsverfahren derzeit noch. Wann die neuen Lehrer kommen, wurde nicht verraten.

„Wir befinden uns in engsten Bearbeitungen“, so Karl-Heinz Book, schulfachlicher Dezernent für den Landkreis Oldenburg. Die Behörde tue ihr möglichstes, „damit die Kinder zu ihrem Recht kommen und die Lehrer nicht weiter belastet werden“.

Stellen konnten lange nicht besetzt werden

Die Situation soll mit der Einstellung von zwei weiteren festen Lehrkräften sowie durch zeitlich begrenzte Abordnungen und Quereinsteger entspannt werden. Dass es überhaupt so weit gekommen ist, liegt laut Book daran, dass Lehrkräfte ausgefallen sind und die Anzahl der Bewerber überschaubar war. Der Stellenbesetzungsprozess sei bis Juni gelaufen – bis dahin habe es keine Bewerber gegeben. „Wir gestalten momentan eher reaktiv und nicht planend.“ Es sei schwer, jemanden dafür zu begeistern, von Bad Zwischenahn oder Oldenburg in den Flecken zu kommen, um an der Oberschule einzuspringen.

Bevor die neuen Lehrkräfte in Harpstedt loslegen können, müsse eine „behördliche Prüfung der Grundlagen“ durchgeführt werden. Etliche Instanzen müssen einen Blick auf die Dokumente vom Führungszeugnis bis zum Besoldungsbogen werfen – und das dauere.

Nur Klassenlehrerunterricht - Mangel an Mathematik

Die Oberschule gerate durch die derzeitige Situation in ein schlechtes Licht, findet Elternsprecherin Alexandra Holzer: „Die Schule wird hängen gelassen“, kritisiert sie in Richtung Landesschulbehörde. Die sei in den Sommerferien für Nachfragen nicht erreichbar gewesen. Nun würden alle Jahrgänge nur sporadisch unterrichtet, meist nicht mehr als fünf Stunden am Tag. Zudem gebe es keinen Ganztagsunterricht, was für berufstätige Eltern besonders ärgerlich sei. Und da derzeit nur Klassenlehrerunterricht stattfinde, hänge es von ihnen ab, was die Kinder im Moment lernen. So seien insbesondere Stunden in Mathematik und Fremdsprachen Mangelware. „Am Ende ist das tragisch für die Kinder“, meint Holzer. „Die haben dann Probleme bei den Prüfungen.“

Schulleitung darf sich nicht äußern

Die Leitung der Oberschule durfte sich nicht zu dem Thema äußern und verwies auf die Landesschulbehörde. Im Amtshof war man etwas offener. Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse hat durch Schilderungen von Eltern von der Situation erfahren. „Es ist sehr bedauerlich, wenn ein Schulstart so holprig verläuft, wie es die Eltern schildern“, so Wöbse. „Ich gehe aber davon aus, dass die Schulleitung alles dafür tut, dass es besser wird. Sie ist auch Leidtragende dieser Situation.“

Die Samtgemeinde ist als Schulträger nicht in die Lehrerversorgung involviert. Anders ist es bei den Kindergärten und Krippen. Für die Personalausstattung dieser Einrichtungen lege das Land strikte Vorgaben fest. „Die Kommunen bekommen höhere Anforderungen vom Land, als das Land sich selbst bei Schulen auferlegt“, berichtet Wöbse. Den Ärger der Eltern kann er nachvollziehen. „Wir wollen eine erfolgreiche Oberschule.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Kommentare