Neue Krippenplätze: Keine Option findet eine Mehrheit im SGA / Rat tagt früher

Anbau? Neubau? Oder doch Umnutzung der Grundschule?

+
Die Streiter für die Grundschule Dünsen müssen weiter um den Schulstandort fürchten.

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Neubau? Anbau? Oder doch Umnutzung der Grundschule Dünsen bei gleichzeitiger Aufgabe des Schulstandortes? In welcher Form die Samtgemeinde Harpstedt Raum für zwei neue Kinderkrippengruppen schaffen wird, ist wieder völlig offen. Im Samtgemeindeausschuss (SGA), der grundsätzlich nicht öffentlich tagt, gab es für keine der Optionen, die zur Abstimmung kamen, eine Mehrheit. Die endgültige Entscheidung wird im Rat fallen – wohl schon am 5. November.

Vor der jüngsten SGA-Sitzung erreichte Bürgermeister Herwig Wöbse ein Antrag der SPD-Fraktion. Danach wünschen die Sozialdemokraten nun doch einen Neubau, und zwar auf der Freifläche bei der Kita „Zwergnase“ in Harpstedt. Dieser Vorschlag deckt sich im Wesentlichen mit der bisherigen – verwaltungsseitig erarbeiteten – Option II, der noch im Sozialausschuss Hartmut Post (CDU) als einziges Ausschussmitglied zugestimmt hatte. Einen entscheidenden Unterschied aber gibt es: Die SPD benennt konkret eine Fläche; die Verwaltung hatte die Standortfrage bei der Neubau-Variante indes bewusst offen gelassen. Im SGA fand der SPD-Vorschlag allerdings ebenso wenig eine Mehrheit wie die Alternativen III (zweigruppiger „Zwergnase“-Anbau) und IV (Umnutzung der Grundschule Dünsen). Daher erging auch keine Beschlussempfehlung an den Rat. Der Sozialausschuss hatte sich indes vergangene Woche mehrheitlich für die Option III ausgesprochen.

Die nächste Sitzung des Samtgemeinderates hatte die Verwaltung für den 26. November anberaumt. Sie wird aber nun vorverlegt. Grund ist ein von der SPD unterstützter Antrag, den dieser Tage Götz Rohde für die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen einreichte. Der sieht die unverzügliche Einberufung einer Ratssitzung vor. Den 26. November hält Rohde für einen zu späten Termin vor dem Hintergrund, dass die Antragstellung für die Bezuschussung neuer Krippenplätze bis Ende März erfolgt sein muss. Fände etwa im Rat die Variante III eine Mehrheit, gäbe es Verhandlungs- und Klärungsbedarf mit dem Flecken Harpstedt als Eigentümer des Grundstücks und des bestehenden „Zwergnase“-Kita-Gebäudes. Die Zustimmung der Gemeinde zu dem Vorhaben wäre zwingend nötig und, so Rohde, „auch eine Entscheidung des Fleckenrates“ erforderlich. Die anderen Optionen würden ebenfalls einiges an Klärungsbedarf in sich bergen. Daher könnte es in der Tat eng werden mit der Einhaltung der Antragsfrist. Die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel verkürzen die Zeit, in der sich offene Fragen klären lassen, zusätzlich.

Im Übrigen, so Rohde, habe der Samtgemeinderat schon länger als drei Monate nicht mehr getagt. Verwaltungschef Herwig Wöbse kann diese Argumente gut nachvollziehen. Er sagte gestern auf Nachfrage, er werde nun den 5. November als Termin vorschlagen. Sollte ein noch früherer Termin gewünscht sein, wäre er auch bereit, die Ratssitzung in die Herbstferien zu legen. Persönlich hielte er das allerdings für etwas unglücklich, so Wöbse. Rohde zeigte sich auf Nachfrage mit dem 5. November (19 Uhr) einverstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Kommentare