Wahlen bei Kirch- und Klosterseelter Grünröcken bringen geringfügige Veränderungen mit sich

Neu: Schützenfest direkt nach Himmelfahrt

Nach Ehrungen und Beförderungen – v.l.: Jens Siemers, Carola Grubert, Jens Emmerich, Karin Timke und Klaus Stark.

Kirchseelte - Von Jürgen Bohlken . Das Schützenfest in Kirchseelte schließt sich in diesem Jahr erstmals direkt an Himmelfahrt an. Es wird also gegenüber dem bisherigen Termin um einen Tag vorgezogen und fällt daher auf einen Freitag und einen Sonnabend. Das ist ein Ergebnis der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins (SV) Kirch- und Klosterseelte.

Nach 15 Jahren Amtsausübung hat Holger Wessels nicht wieder für den Schriftführerposten kandidiert. Zu seiner Nachfolgerin wählten die anwesenden Mitglieder am Sonnabend in der „Dreimädelhaus“-Schützenhalle Carola Grubert. Die hatte bislang als stellvertretende Veranstaltungsmanagerin fungiert. Diese Aufgabe obliegt nun Jens Siemers. Bestätigung als stellvertretender Schießoffizier erfuhr Jens Emmerich. Ihm wurde eine Beförderung zum Leutnant zuteil. Aus dem Kreis von Spielmannszug und „Klosterbachtalern“ gehören Karin Timke und Thomas Milster seit nunmehr 20 Jahren dem Schützenvorstand an; das brachte ihnen einen zweiten „silbernen Stern“ ein.

53 Schützen und sechs Musiker besuchten die Versammlung. Die Kasse schloss mit einem leichten Überschuss. Drei Neuaufnahmen standen ein Austritt und ein Todesfall (Friedrich Harrach) gegenüber. In seinem Jahresbericht erwähnte der Vorsitzende Klaus Stark den guten Zuspruch, den Mitte März das Pokalschießen für auswärtige Vereine sowie im April das – zusammen mit der Feuerwehr organisierte – Osterfeuer gefunden hatte. Auf dem Schützenfest, das sich wieder als Höhepunkt des Vereinsjahres entpuppte, waren Thore Meyer (bei den Kindern), Thorsten Ehlers (bei den „Großen“) und Patrick Hadeler (bei der Jugend) zu Königswürden gekommen; als Volkskönig durfte sich Dennis Ehlers feiern lassen.

Nach der Sommerpause errang Petra Brinkmann den Kaisertitel, während sich Jens Emmerich als Herbstmeister durchsetzte. Für den Spielmannszug und die „Klosterbachtaler“ ließ Karin Timke das Jahr 2019 Revue passieren. Erwähnung fand die Open-Air-Konzert-Premiere am Dorfgemeinschaftshaus im August, die trotz nicht optimalen Wetters viele zufriedene Besucher zurückließ. Daher soll es 2021 eine neue Auflage geben.

Jens Emmerich blickte aus sportlicher Sicht auf die Saison zurück. Bei Teilnahmen an zwölf Pokalschießen erkämpften sich Damen- und Herrenmannschaften des SV Kirch- und Klosterseelte zwei erste, zwei zweite und drei dritte Plätze.

Das Abschneiden der Schützenjugend fasste Horst Westermann zusammen. In drei Pokalschießen habe die Schülermannschaft zweimal den ersten Platz und die Jugendmannschaft einen zweiten Platz belegt. Mit Lukas Brinkmann (Schüler) und Martin Grubert (Jugend) stellte der SV Kirch- und Klosterseelte zudem zweimal den Tagesbesten. Aus dem Schießen um den Samtgemeinde-Jugendkönig und -pokal ging der Nachwuchs des Vereins als Mannschaftssieger hervor, und im Einzel belegte obendrein Nico Timke den zweiten Platz.

Dem Antrag des Spielmannszuges auf eine Kostenbeteiligung von 400 Euro gab die Versammlung – wie in jedem Jahr – statt.

Klaus Stark bedankte sich im Namen des Vorstandes bei allen Schützen, den „Klosterbachtalern“ und dem Spielmannszug für die angenehme Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr – sowie speziell bei allen Helfern, deren Einsatz die verschiedenen Veranstaltungen erst ermöglicht hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare