Nachwuchsbrandschützer aus der Samtgemeinde Harpstedt qualifizieren sich für den Bezirksentscheid / Ganderkesee belegt Platz vier

Jugendfeuerwehr Beckeln drei Mal an der Spitze

+
Bei der Siegerehrung gesellte sich zu den Beckelnern nur eine Nachwuchsbrandschützerin aus Ganderkesee (vorne, r.). Es gratulierten der Fachbereichsleiter Wettbewerbe, Sascha Meister, Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon, seine Stellvertreterin Diane Febert, der Verbandsvorsitzende Peter Sparkuhl und Kreisbrandmeister Andreas Tangemann (hinten, v.l.).

Landkreis/Delmenhorst - Die ersten drei Plätze beim diesjährigen Kreisentscheid der Jugendfeuerwehren gehören den Beckelnern: Mit allen drei Teams landeten die Nachwuchsbrandschützer aus der Samtgemeinde Harpstedt auf den Spitzenrängen. Damit qualifizierten sie sich zusammen mit der Jugendfeuerwehr Ganderkesee für den Bezirksentscheid.

Auf dem Sportplatz des Fußballvereins Borussia Delmenhorst traten die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Oldenburg sowie aus den Städten Oldenburg und Delmenhorst in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander an. So mussten die Gruppen zum Beispiel innerhalb von sechs Minuten einen Löschangriff aufbauen, bei dem eine Leitung von einem Unterflurhydranten über die Tragkraftspritze hin zum Verteiler zu verlegen war. Beim Verteiler galt es dann, drei Löschabschnitte aufzubauen. Am Ende der Übung mussten zwei Trupps vier Knoten und Stiche an einem Gestell anlegen. Im B-Teil wartete ein 400 Meter langer Staffelhindernislauf auf die Teams. Als Hindernisse fungierten ein Laufbrett, das es zu überwinden galt, oder ein C-Druckschlauch, den die Jugendlichen aufrollen mussten.

Sieger wurde am Ende die Mannschaft Beckeln drei, dahinter landeten die Teams eins und zwei. Den vierten Platz erreichte die Jugendfeuerwehr aus Ganderkesee. Zusammen gehen diese vier Gruppen aus dem Landkreis Oldenburg am kommenden Sonntag beim Bezirksentscheid in Garrel an den Start. Über einen weiteren Pokal durfte sich die Mannschaft Bookholzberg zwei freuen, die das jüngste Team ins Rennen schickte. Mit einer Urkunde wurde die Integrationsgruppe der Jugendfeuerwehr Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt ausgezeichnet.

Außerdem wurden die Sieger des Orientierungsmarsches, zu dem der Feuerwehrnachwuchs am 18. April in Colnrade angetreten war, geehrt. In der Altersgruppe A siegte Ganderkesee eins vor Beckeln eins und Colnrade eins und bekam für diese Leistung den Wanderpokal überreicht. In der Altersgruppe B sicherte sich die Gruppe zwei aus Beckeln den Pokal vor der Gruppe zwei aus Colnrade und der vierten Gruppe aus Beckeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare