Nachruf auf Willi Laue

Um Jugendarbeit und Aussöhnung hat er sich verdient gemacht

Er war ein Harpstedter Original: Willi Laue.
+
Er war ein Harpstedter Original: Willi Laue.

Harpstedt – Zumindest gefühlt gibt es nicht mehr allzu viele Harpstedter Originale. Willi Laue gehörte dazu. Sein Name bleibt untrennbar mit der Feuerwehr Harpstedt, deren früherem Spielmannszug und der Verbundenheit mit der Partnergemeinde Loué im Rahmen der deutsch-französischen Freundschaft verknüpft. Am 27. Oktober ist Willi Laue 92-jährig im Altenheim Hildegardstift in Groß Ippener verstorben.

Um ein Haar wäre sein Leben schon in seiner Jugend jäh zu Ende gegangen. Laue wuchs während der Nazi-Diktatur auf. Als Teenager überlebte er im Verlauf des Zweiten Weltkrieges am 22. März 1944 den Tieffliegerangriff eines britischen Jagdflugzeugs auf einen Schülerzug kurz vor dem Kirchseelter Bahnhof. Diese Tragödie forderte drei junge Menschenleben. Den Anblick des Mündungsfeuers aus den vier Bordkanonen vergaß Laue bis ins hohe Alter hinein nicht mehr. Er hatte nur noch in die Hocke gehen können, als der Pilot auf den Waggon hinter der Lok zielte, in der er sich befand. Splitter verletzten ihn an Nacken und Hinterkopf. Mitschüler in seiner unmittelbaren Nähe fanden hingegen als Folge des Beschusses den Tod.

Morgen für Morgen zum Großmarkt nach Bremen

Als junger Kaufmann machte sich Laue früh selbstständig und eröffnete im Hause Burgstraße 6 ein Lebensmittelgeschäft, obwohl es davon seinerzeit noch mindestens acht in Harpstedt gab. Er behauptete sich gegen die starke Konkurrenz. Frisches Obst und Gemüse im Sortiment zu haben, war damals fortschrittlich und neu in Harpstedt. Die Ware besorgte sich Laue morgens in aller Frühe auf dem Großmarkt in Bremen. Das behielt er bis ins Alter hinein bei, auch nach dem Umzug seines Geschäfts an die Freistraße und der Umstellung auf Selbstbedienung. Die Kunden dankten es Laue.

Der Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt trat er schon 1948 bei. Viele verantwortungsvolle Ämter wurden ihm anvertraut. Die Bandbreite reichte vom Jugendfeuerwehrwart auf Samtgemeindeebene (1975 – 1978) und Kreisebene (1978 – 1991) über den Kreisstabführer (1980 – 1991) bis hin zum „stellvertretenden Kreisausbildungsleiter Grundausbildung“ (1980 –1991). Am 1. August 1991 wechselte Laue in die Altersabteilung. 20 Jahre lang, von 1962 bis 1982, leitete er den Spielmannszug der Feuerwehr Harpstedt (später Jugendspielmannszug). „Meine Schulklasse ist geschlossen eingetreten“, entsinnt sich Elke Wachendorf, die als Querflötistin mitmischte.

Den Spielmannszug „revitalisierte“ er

Von Anfang an waren der von Tambour Laue in den 1960er-Jahren „revitalisierte“ Spielmannszug und die Société Musicale de Loué, die Jahrzehnte später im Orchestre de la Vègre „aufging“, in die Gemeindepartnerschaft involviert. „Wir sind 1970 mit offenen Armen von unseren Gastgebern empfangen worden“, erinnert sich Elke Wachendorf an die erste Loué-Fahrt, die sie miterleben durfte. Dass viele Franzosen damals die Schrecken der von deutschem Boden ausgegangenen Weltkriege nicht vergessen hatten, spürte sie gleichwohl. Willi Laue stand immer hinter der Partnerschaft mit Loué. Er trug sie aktiv mit und leistete so einen wertvollen Beitrag zu Aussöhnung und Völkerverständigung. In der Jugendarbeit hat er sich nicht zuletzt als Mitbegründer und Jugendwart der Jugendfeuerwehr Harpstedt verdient gemacht.

Wer ihn nur flüchtig kannte, empfand ihn mitunter als etwas spröden Zeitgenossen. Engere Wegbegleiter erlebten ihn indes als Menschen mit Humor, der so ziemlich alles, was er anpackte, aus vollem Herzen tat. Unpünktlichkeit allerdings konnte er nicht ausstehen.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen
Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Kommentare