Motto-Ball in Horstedt kommt am Sonnabend als „Karibische Nacht“ daher / Am Nachmittag nimmt traditionelles Erntefest seinen Lauf

Schützen setzen Südseezauber mit Sonnenliegen und Strand in Szene

+
Karibisch geht‘s beim Motto-Ernteball zu.

Horstedt - Ein Mottoball soll am Sonnabend, 26. September, einmal mehr das Erntefest in der Regie des Schützenvereins Schulenberg-Horstedt krönen. Diesmal lässt das Event wehmütige Erinnerungen an Sommer, Strand und Urlaub wach werden. „Unsere Gäste erwartet das ganz besondere Feeling der Südsee mit Blumenkränzen und leckeren Getränken, Sandstrand und Sonnenliegen. Schnell können wilde Tänze zu heißen Rhythmen den ganzen Körper fit bekommen“, macht Heike Stöver vom Schützenverein Lust auf die „Karibische Nacht“, die ab 20 Uhr im Festsaal in Horstedt ihren Lauf nimmt. „Urlaub bekommt so ganz neue Dimensionen“, erhofft sie sich. Den musikalischen Part übernehmen die Stimmungsgaranten jenes DJ-Teams, das sich schon in den Vorjahren bewährt hat. Karibisch geschmückt ist die Location bereits. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, gern natürlich auch mottogerecht kostümiert.

Der traditionelle Teil des Erntefestes geht dem Ball am Sonnabendnachmittag voraus. In diesem Jahr obliegt den Wunderburgern das Binden der Erntekrone. Der Schützenverein trifft sich mitsamt Spielmannszug Schulenberg-Horstedt an der „Bushaltestelle“ und marschiert pünktlich um 13 Uhr ab, um bei der Familie Hermann Brinkmann in Wunderburg die Erntekrone abzuholen. „Bei hoffentlich gutem Wetter wollen wir dort Kaltgetränke genießen und die sicherlich liebevoll mit den Feldfrüchten des Jahres geschmückte ,Ernte-Ecke‘ bewundern“, kündigt Heike Stöver an. Mitsamt Krone geht‘s gegen 14.30 Uhr in Richtung Horstedt zum Festsaal, und zwar mit Autos. Am Ziel angekommen, treten die Aktiven an. Etwa um 15 Uhr werden sie in den Festsaal einmarschieren. Pastorin Elisabeth Saathoff von der evangelischen Christusgemeinde hält die Ernteandacht. Eine Kaffee- und Kuchentafel schließt sich an.

Gut gestärkt können ab 16 Uhr die Schießwettbewerbe angegangen werden. Im Preisschießen geht es um Geld, Wein und Sachpreise. Wer den „Wanderpokale der Vereine“ erringt, entscheidet sich in einem Mannschaftswettbewerb. 2014 hatte erstmals das Schützendamen-Team die Trophäe errungen. Für den Wettstreit können sich Mannschaften aus Dörfern oder Vereinen bilden, gern auch bunt gemischt.

Obendrein wird es Schießwettbewerbe für Kinder und Jugendliche sowie eine Kinderbelustigung im Saal geben. Auf dem Außengelände kommen „Budenzauber“ und eine Hüpfburg hinzu. Die errungenen Schießpreise werden um 18 Uhr an die Kinder und Jugendlichen sowie um 19 Uhr an die Erwachsenen übergeben.

eb/boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare