Minister-Vorschlag findet Zustimmung / Private Firmen wären zeitlich flexibler

„Die Polizei entlasten von der Schwertransportbegleitung“

+
Die Spedition Vossmann hat sich auf Schwertransporte spezialisiert. Der Neubau einer Halle ist im Gange. Von links: Andreas Matschke (Disposition Schwerlastverkehr), Susanne Mittag, Axel Brammer und Geschäftsführer Manfred Vossmann.

Simmerhausen - Zur Sicherung von Großraum- und Schwertransporten ist Begleitung durch die bereits völlig überlastete Polizei erforderlich. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat vor diesem Hintergrund vorgeschlagen, der Bund möge die Erlaubnis für die Begleitung derartiger Transporte durch private Firmen geben.

Um die Meinung betroffener Fach-Speditionen zu erfahren, haben die Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag aus Delmenhorst und der Landtagsabgeordnete Axel Brammer aus Hatten (beide SPD) am Donnerstag die Firma Vossmann-Logistik besucht, die in Simmerhausen nahe der A1-Auffahrt auf einem etwa 43000 Quadratmeter großen Areal ihren Sitz hat. Nicht nur Firmenchef Manfred Vossmann stimmte dem Vorschlag des Ministers zu. Auch Dieter Abeln von der Firma Schwertransportbegleitung Abeln aus Werlte, der ebenfalls an dem Gespräch teilnahm, pflichtete bei. Welchen Umfang die Transporte haben, machte Gerd Berends von Enercon-Logistik deutlich. Das Unternehmen bringt in der Republik täglich 250 Transporte mit Windkraftanlagen auf die Straßen. Die Logistiker müssen sich mit ihren Planungen nach den personellen Möglichkeiten der Polizei richten. Alle an dem Gespräch beteiligten Experten beklagten, dies führe oft zu Einschränkungen. Die erforderliche Flexibilität könnten indes Privat-Begleiter zur Entlastung der Polizei gewährleisten.

Susanne Mittag sah Regelungsbedarf durch das Bundesverkehrsministerium. Sie versprach, die Meinung der betroffenen Firmen unterstützend an die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion weiterzugeben, damit auch von den Abgeordneten Anstöße zur Änderung gegeben werden.

Axel Brammer sagte zu, den Innenminister vom Gesprächsergebnis zu unterrichten. Er werde Boris Pistorius bitten, seinen Vorschlag mit den Innenministern der anderen Bundesländer weiter zu verfolgen – mit dem Ziel, möglichst einheitliche Regelungen zu finden. Die Fachleute beklagten in dem Gedankenaustausch mit Mittag und Brammer, dass heute unterschiedliche Regelungen erschwerend wirkten.

Welche Größe der Logistiker Vossmann hat, lässt sich anhand einiger Zahlen und Daten veranschaulichen: Das seit 1989 bestehende Unternehmen mit Niederlassungen in Magdeburg und Polen beschäftigt 130 Mitarbeiter. Der Fuhrpark umfasst 100 eigene Lkw (80 Tiefbett-, 10 Semi- und 10 Mega-Fahrzeuge).

Bei Vossmann in Simmerhausen reicht die vorhandene Hallenlagerfläche von 9000 Quadratmetern (m²) inzwischen nicht mehr aus. Mit dem Bau einer zusätzlichen Halle auf weiteren 5000 m² ist gerade begonnen worden. Da dieses Gebäude vorwiegend zur Lagerung von Großkolli dienen soll, wird dort Krantechnik für bis zu 65 Tonnen Stückgewicht installiert.

Abeln aus Werlte sichert indes seit 1996 mit 40 Mitarbeitern und 36 eigenen Begleitfahrzeugen Schwer- und Großtransporte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare