Bewerbungen sind bis zum 10. Dezember möglich

Harpstedter Privatstall verschenkt zu Weihnachten Zeit mit Pferden

+
Pferdenärrinnen unter sich: Jasmin Schlüßelburg (18) mit „Mari“ sowie Sandra Tobihn und ihre Tochter Laura (9) auf „Tiger“ (von links).

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Mia Lena“ heißt ein nach einem Pferd benannter Privatstall mit angeschlossenem Reitplatz in Harpstedt, den Freizeitreiter gemeinsam bewirtschaften. Dazu gehören Sandra und Thorsten Tobihn aus Dünsen. Sie halten dort allein sechs von insgesamt 15 Pferden.

Für die Adventszeit hat sich Sandra Tobihn etwas Besonderes ausgedacht: Zusammen mit den anderen Mitstreitern aus der Stallgemeinschaft will sie Zeit mit Pferden an solche Kinder verschenken, deren Eltern sich Reitunterricht nicht leisten können. Mindestens zehn Mädchen und Jungen sollen am Sonntag, 17. Dezember, von 11 bis 15 Uhr in den Genuss dieses komplett kostenfreien Vergnügens kommen. 

Eine wetterbedingte Terminverschiebung kann Sandra Tobihn nicht ausschließen. Bei sehr vielen Interessenten könne die Gruppe aufgeteilt werden und die Aktion über zwei Tage laufen, kündigt die 43-Jährige an. „Zusammen mit den Kindern putzen wir die Ponys und Pferde. Wir flechten ihnen Zöpfe, führen sie über Stangen, laufen Slalom, bemalen Hufeisen, und natürlich darf und soll auch geritten werden.“

„Wie wollen einfach ein paar Kinderaugen strahlen sehen"

Was die Stallgemeinschaft dazu bewogen habe, Zeit mit Pferden zu verschenken? „Wir wollen einfach ein paar Kinderaugen strahlen sehen“, erwidert Sandra Tobihn auf diese Frage. Für Stärkungen in fester und flüssiger Form sei auch gesorgt. Dankbar sind die Organisatoren Unterstützern, die dem Aktionstag mit zum Erfolg verhelfen. Die Delmenhorster Gaststätte „Oldie Eck“ von Inhaber Klaus Bublitz sponsert Bratwurst und Getränke. Hufschmied „Oli“ Weber stellt die Hufeisen zum Bemalen zur Verfügung. Obendrein hat sich der Weihnachtsmann höchstpersönlich angesagt, um artige Mädchen und Jungen mit einer kleinen Überraschung zu bescheren.

Die Kinder müssen jeweils in Begleitung mindestens eines Elternteils kommen. Warme, wetterfeste Kleidung ist ein Muss. Ebenso festes Schuhwerk und ein Fahrradhelm. Der Umgang mit dem Pferd und das Reiten geschehe auf eigene Gefahr, betont Sandra Tobihn. Die Stallgemeinschaft übernehme keinerlei Haftung. 

Keine Altersgrenze für Teilnahme

Zumal gezielt Kinder berücksichtigt werden sollen, deren Eltern finanziell nicht so gut gestellt sind, erbitten die Organisatoren eine schriftliche Bewerbung an die E-Mail-Adresse ja.schluesselburg@web.de. Darin sollen die Eltern kurz darlegen, warum speziell ihre Kinder teilnehmen möchten. Es gibt übrigens bereits eine Reihe von Interessenten. Die Stallgemeinschaft kann nur Bewerbungen berücksichtigen, die bis zum 10. Dezember vorliegen.

Altersgrenzen für die Teilnahme haben die Veranstalter ganz bewusst nicht festgelegt. „Wir haben alle möglichen Pferde in unserem Stall stehen – vom Shetland-Pony bis hin zum Sportpferd“, erläutert Sandra Tobihn. Von daher dürfte es nach ihrer Einschätzung kein Problem werden, für jedes teilnehmende Kind ein „passendes“ Reittier zu finden. Die Pferdefreunde, die zur Stallgemeinschaft gehören, kommen aus dem ganzen Umland.

Tochter Laura hat Stute „Tiger“ richtig ins Herz geschlossen

Einige von ihnen wohnen in Delmenhorst, Wildeshausen oder auch Twistringen. Kommerzielle Interessen verfolgen sie allesamt nicht. Der Privatstall „Mia Lena“ gibt weder Reitunterricht, noch stallt er Pensionspferde gegen Entgelt ein. Was die Pferdehalter miteinander verbindet, ist schlicht und einfach die Freude am gemeinsamen Hobby – der Freizeitreiterei. „Wir unternehmen zusammen Ausritte. Wir waren mit unseren Pferden sogar schon bei der Eisdiele in Harpstedt, um uns dort Eis zu holen. Da haben wir natürlich viele Blicke auf uns gezogen“, erzählt Sandra Tobihn schmunzelnd.

Ihre Familie ist im Übrigen auch „pferdeaffin“. Ihr Mann Thorsten reitet gelegentlich. Und die neunjährige Tochter Laura hat vor allem „Tiger“, eine Stute, die kurioserweise einen männlichen Namen trägt, so richtig ins Herz geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Ursache für Brand des Schweinestalls steht fest

Ursache für Brand des Schweinestalls steht fest

Totschlag: Mehr als 13 Jahre Haft für Familienvater

Totschlag: Mehr als 13 Jahre Haft für Familienvater

Telekom und EWE wollen dem Netz im Nordwesten Beine machen

Telekom und EWE wollen dem Netz im Nordwesten Beine machen

Einsatzzahlen der Feuerwehr im Landkreis Oldenburg massiv gestiegen

Einsatzzahlen der Feuerwehr im Landkreis Oldenburg massiv gestiegen

Kommentare