Mette Moosegard geht zurück nach Dänemark

HTB: Gleich zwei Aktivposten verabschieden sich

+
Frank Wobig verabschiedete FSJ‘lerin Frederieke Schadwinkel (links) und Bürokraft Mette Moosegard.

Harpstedt - Gleich zwei Aktivposten des Harpstedter Turnerbundes (HTB) hat der Vorsitzende Frank Wobig gestern verabschiedet: Nach sechsjähriger Tätigkeit als Bürokraft in der Geschäftsstelle des Vereins geht die gebürtige Dänin Mette Mosegaard zurück in ihr Geburtsland. Außerdem endete das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), das Frederieke Schadwinkel im HTB absolviert hat.

Der neue FSJ‘ler im HTB: Jan Phillip Bosse.

Als Mette Moosegard vor 18 Jahren nach Deutschland kam, war noch alles für sie fremd. 2009 übernahm sie die Stelle beim HTB. Persönliche Gründe treiben sie nun zurück in ihr Heimatland. In der Nähe von Kopenhagen wird sie demnächst in einer freien Schule die Stelle als Schulsekretärin antreten und aufgrund ihrer guten Deutschkenntnisse dort auch Deutschunterricht erteilen. Als neue Bürokraft rückt Turnspartenleiterin Katja Poggenburg-Janowsky in die HTB-Geschäftsstelle. „Mit Mette Mosegaard verlieren wir eine gute Kraft, die uns mehrere Jahre lang tatkräftig unterstützt hat“, sagte der Vorsitzende und dankte für ihr Engagement. Die Dänin bekräftigte: „Hier herrschte immer ein gutes Arbeitsklima. Wir haben auch viel gelacht. Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich konnte einiges dazulernen.“

Es sei die richtige Entscheidung gewesen, das FSJ beim HTB zu verbringen, urteilte Frederieke Schadwinkel. „Aufgrund der vielfältigen Aufgaben, für die ich zuständig war, konnte ich viele Erfahrungen sammeln.“ Als die Jugendliche vor einem Jahr das Gymnasium Wildeshausen verlassen hatte, wollte sie erst einmal in einen Beruf hineinschnuppern, um dann in aller Ruhe über ihren weiteren Werdegang nachzudenken. Sie tritt nun eine Schulausbildung zur Sozialassistentin in Syke an.

Ihr Nachfolger als FSJ‘ler im HTB ist der 18-jährige Jan Phillip Bosse. Erst kürzlich konnte er seine Schulzeit in Wildeshausen mit dem Abi abschließen. Der Fußball verbindet ihn seit langem mit dem HTB (und der Spielgemeinschaft Dünsen-Harpstedt-Ippener). Er kickt in der zweiten Herrenmannschaft.

jb

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Kommentare