Gemeinsame Fahrradreise

Von Marburg bis Koblenz sitzen sie „im Sattel“

Harpstedt - Zusammen mit einigen (Ehe-)Männern unternehmen Landfrauen des Vereins Harpstedt-Heiligenrode aktuell eine längere Fahrradreise, die von Marburg über Wetzlar und Limburg bis Koblenz am Rhein führt.

„Die Stimmung ist super. Wir besichtigen viel“, berichtete Pressesprecherin Regina Bührmann „von unterwegs“. Entlang der Strecke stünden in größeren Städten Stadtführungen auf dem Programm. Und im Schaubergwerk Fortuna (unser Bild) in Solms an der Lahn ging die 22-köpfige Gruppe am Mittwoch „unter Tage“. 

„Das war großartig. Wir bekamen alles ganz toll erklärt und sind mit der Stollenbahn durch die Eisenerzmine gefahren“, erläutert Bührmann. Schon am Sonnabend waren die Fahrräder verladen worden. Nach der Anreise nahm die Gruppe dann ab Marburg die erste „Radel-Etappe“ in Angriff. 

Wenn die Pedalritter Koblenz erreicht haben, steht noch eine Rheinschifffahrt auf dem Programm. Danach geht es zurück nach Hause. Voraussichtlich am Samstagabend wird die Gruppe die heimatlichen Gefilde wieder erreicht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab

MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Offener Garten in Martfeld

Offener Garten in Martfeld

An Spaniens Costa de la Luz entlang

An Spaniens Costa de la Luz entlang

Meistgelesene Artikel

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.