Besondere Gäste reisen am Sonntag mit

Magie und Gerstensaft im Museumszug

Im 17-Uhr-Braumeisterzug ab Harpstedt gibt’s auch Gerstensaft zum Probieren.

Harpstedt/Delmenhorst - Einerseits zum „Magic Train“ und andererseits zum „Beer Train“ mutiert am Sonntag, 18. Juni, der zwischen Harpstedt und Delmenhorst-Süd hin und her pendelnde Museumszug der Eisenbahnfreunde. Drei Zauberkünstler, darunter Eike Dahle, fahren um 10.45 Uhr ab Delmenhorst und ab 13.30 Uhr ab Harpstedt in den Waggons der historischen Kleinbahn „Jan Harpstedt“ mit.

„Wir gehen durch den Zug und zeigen unterwegs kleine Zauberkunststücke an den Plätzen der Fahrgäste“, erläutert Dahle und betont: „Eintritt wird nicht erhoben. Wir gehen mit dem Hut herum. Jeder darf dann etwas geben und die Höhe der Spende davon abhängig machen, wie ihm unsere Kunst gefallen hat.“ Dahle (19) zaubert seit vier Jahren. Sein Kollege Klaas Beyer (21) ist schon doppelt so lange dabei und hat sich die Mentalmagie als Spezialgebiet auserkoren. Marius Lüßmann (21) verschrieb sich bereits als Elfjähriger der Zauberei. Er gilt außerdem als ein mehr als nur passabler Keulenjongleur.

Feinheiten der Braukunst erklärt

Ein weiteres Highlight wird eine Bierverkostung im 17-Uhr-Zug ab Harpstedt sein. Ein Braumeister erklärt im Büfettwagen die Feinheiten der Braukunst und bietet Proben seines Könnens an. Für diese Veranstaltung ist eine Vorab-Buchung online über die Website der Museumsbahn nötig. 

Ansonsten gilt am Sonntag der übliche Saisonfahrplan: Der erste Dampfzug verlässt Harpstedt um 9.30 Uhr in Richtung Delmenhorst. Weitere folgen um 13.30 Uhr und um 17 Uhr. Ein- und aussteigen können Fahrgäste in Dünsen, Groß Ippener, Kirchseelte, Heiligenrode, Groß Mackenstedt, Stelle, Annenheide, am Hasporter Damm und an der Endstation in Delmenhorst-Süd. Vom dortigen Bahnhof an der Grünen Straße geht es um 10.45 Uhr, 14.45 Uhr und 18.20 Uhr zurück gen Harpstedt. 

Büfettwagen und Minibar halten Snacks und Getränke bereit. In Waggons abseits der Personenabteile können Fahrräder mitgeführt werden. Größeren Gruppen empfehlen die Eisenbahnfreunde eine Anmeldung für die Nostalgiezugfahrt unter Tel.: 04244/2380. Der Museumsbahn-Fahrplan ist online nachzulesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare