Wie am Lagerfeuer 

Karten für Tony Carey in Harpstedt noch zu haben

+
Der Rocker kehrt seine softe Seite nach außen: Tony Carey gastiert am 25. März in der Christuskirche.

Harpstedt - „Waiting for a sign“ heißt der Titel, den Ritchie Blackmore’s Rainbow soeben veröffentlicht hat. Die neue Besetzung dieser durchaus legendären Rockband unterscheidet sich allerdings deutlich von der Urformation von 1975. Auch Tony Carey, der am Sonntag, 25. März, ab 17 Uhr in der Harpstedter Christuskirche ein Solokonzert gibt, gehört schon lange nicht mehr dazu.

An der Seite des vormaligen Deep-Purple-Gitarristen Ritchie Blackmore sowie von Sänger-Ikone Ronnie James Dio (†16. Mai 2010 in Los Angeles) feierte der heute 64-Jährige bei Rainbow in den Seventies als Keyboarder seine ersten Bühnenerfolge – und errang international Anerkennung.

Weit später gelang ihm als Sänger solo der Durchbruch. Sein populärster Song „Room with a view“ kam Ende 1988 auf den Markt und stand 18 Wochen lang auf Platz drei der Charts. Die Melodie der Softrock-Ballade offenbarte Ohrwurmqualitäten. Das wiederum wussten die Macher von „Wilder Westen inclusive“ zu schätzen; das Stück fand Eingang in diesen ARD-Dreiteiler. In der Musikszene machte sich Carey auch als Produzent einen Namen. Er produzierte für Joe Cocker, John Mayall, Chris Norman und David Knopfler. Ebenso für Peter Maffay, mit dem er immer mal wieder auf der Bühne steht – wie Mitte 2017 in der Rüsselsheimer Hessentags-Arena vor rund 10  000 Fans.

Deutlich beschaulicher wird es in der Christuskirche zugehen. Für das kommende Konzert in Harpstedt schwebt Carey „quasi Lagerfeuer-Atmosphäre“ vor. Er wird nicht nur singen, sondern zudem Klavier und Gitarre spielen. Sein Programm spickt er mit kurzweiligen Geschichten. Musikalisch geht’s aber wohl nicht bis in die Rocker-Zeiten bei Rainbow zurück. Songs, die von 1980 bis heute entstanden sind, stehen auf der Setlist – natürlich inklusive „Room with a view“. Lust machen auf seine neue CD „Lucky Us“, die im Spätsommer fertig sein soll, will Carey ebenfalls. Konzertkarten gibt es für 25 Euro das Stück bei Schreibwaren Beuke und im Kirchenbüro in Harpstedt sowie in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung – sowie für 28 Euro an der ab 16.30 Uhr geöffneten Tageskasse.  

eb/boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Meistgelesene Artikel

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

Kommentare