Kurzschluss an Cannabis-Fundort: Nur ein merkwürdiger Zufall?

Beckeln - Während laufender Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft zu illegalem Rauschmittelanbau in Groß Köhren hat am Freitag um kurz vor 13 Uhr ein Kurzschluss in einem Schaltkasten rund 100 Kräfte der Feuerwehren Beckeln, Harpstedt, Wildeshausen (inklusive Drehleiter) sowie Groß Ippener auf den Plan gerufen. Der Vorfall passierte in jener Gebäude (rechts), in dem tags zuvor eine professionelle Cannabis-Plantage ausgehoben worden war. Nur ein merkwürdiger Zufall? Schaden soll ausschließlich an der Elektrik entstanden sein. Kurzzeitig sei Rauch wahrnehmbar gewesen, vermeldete Einsatzleiter Frank Bollhorst, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Beckeln. Zu löschen gab’s nach seinen Angaben aber nichts. Die Halle habe natürlich gelüftet werden müssen. Der ebenfalls angeforderte Einsatzleitwagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale aus Ganderkesee habe noch während der Anfahrt wieder kehrtgemacht. Gegen 13.30 Uhr traf die Avacon vor Ort ein. Der Kurzschluss hat womöglich weiterreichende Folgen gehabt. Ein Nachbar vermeldete, seine Kühlhäuser seien außer Betrieb. „Eine Phase fehlt.“ Foto: Bohlken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Meistgelesene Artikel

Gnadenfrist für Spielhallen

Gnadenfrist für Spielhallen

Neue Mensa ist bald fertig

Neue Mensa ist bald fertig

DRK sagt weitere Fahrten ab

DRK sagt weitere Fahrten ab

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Kommentare