Krippen: April-Gebühren werden erstattet

Harpstedt – Die bereits eingezogenen Gebühren für die Betreuung von unter dreijährigen Mädchen und Jungen in Kindertagesstätten (Kitas) der Samtgemeinde Harpstedt bekommen die Eltern für den Monat April zurückerstattet. Das hat der nichtöffentliche Samtgemeindeausschuss (SGA) im Umlaufverfahren ohne Gegenstimmen beschlossen. „Die Erstattung betrifft die Krippenkinder“, erläuterte Verwaltungschef Herwig Wöbse gegenüber unserer Zeitung.

Geld zurückbekommen sollen auch die Eltern der in der Freinet-Krippe „Abenteuerland“ des „Zentrums PrinzHöfte“ betreuten Mädchen und Jungen. Die Samtgemeinde übernimmt die Abdeckung des dadurch bedingten höheren Defizits. Wie Herwig Wöbse betonte, betrifft der jetzt gefasste „Einzelfallbeschluss“ ausschließlich die Erstattung der Beiträge für den April aufgrund der pandemiebedingt bis nach Ostern geschlossenen Kitas. Dadurch entgehen der Samtgemeinde Harpstedt nach seinen Angaben rund 12 000 Euro an Elterngebühren für insgesamt 70 Krippenplätze – bei gleichbleibenden kommunalen Aufwendungen. Momentan kann niemand sagen, ob die Kita-Schließungen auch im Mai aufrechterhalten werden müssen. Für diesen Fall hat der SGA noch keine Regelung getroffen; darüber müsste folglich zu gegebener Zeit beraten und beschlossen werden. „Da ist kein Automatismus drin, was die Erstattung angeht“, betonte Wöbse.  boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Meistgelesene Artikel

Achsbruch an E-Auto bei Unfall auf der A1

Achsbruch an E-Auto bei Unfall auf der A1

Projekt für Schulverweigerer erfolgreich angelaufen

Projekt für Schulverweigerer erfolgreich angelaufen

Baumfällungen sorgen für Ärger

Baumfällungen sorgen für Ärger

Schafkoben weiter ohne Nutzer

Schafkoben weiter ohne Nutzer

Kommentare