Königsscheibe prangt nun an der Residenz von Bürgerschützenkönig Eike Harnisch

Den Gedanken ließ er Taten folgen

+
Hoch am Giebel prangt nun die Königsscheibe und weist auf die Residenz von Bürgerschützenkönig Eike Harnisch mit Lebensgefährtin Saskia Kamp hin.

Harpstedt - Traditionsgemäß hat am Mittwochabend eine Abordnung des Königsrotts (II.) dem neuen Harpstedter Bürgerschützenkönig Eike Harnisch die mit Buchsbaum bekränzte Königsscheibe überbracht. Das Aufhängen am Giebel der „Residenz“ am Logeweg 44 übernahm ein Nachbar. Die Majestät begrüßte auch Mitglieder des Magistrats, Scheibenträger Heinz Remme und Offiziere mit Oberst Rolf Ranke an der Spitze sowie zwei Trommler. Gehandicapt von Heiserkeit, konnte sich Andreas Wehrenberg, Korporal des II. Rotts, kaum Gehör verschaffen. Er meldete die Abordnung dem Bürgerschützenkönig und verkündete den Zweck der Aufwartung.

Bevor Scheibenträger Heinz Remme die Königsscheibe an die Nachbarn übergab, richtete Fleckenbürgermeister Werner Richter noch ein paar Worte an Eike Harnisch und seine Familie. Noch einmal ließ er kurz das Umschießen vom Vorabend Revue passieren. Richter merkte zudem an, dass Eike Harnisch ein Jahr lang als fast im letzten Haus am Logeweg Wohnender täglich an der Residenz des bisherigen Königs Stefan Schötschel vorbeigekommen sei. „Dass dabei die Gedanken spazieren gehen und die Phantasie Flügel bekommt, ist nur verständlich. Und gut ist der dran, der auch solchen Gedanken dann auch Taten folgen lassen kann“, fuhr der Bürgermeister schmunzelnd fort und ergänzte: „Am Pfingstdiensttag war Zeit und Gelegenheit, und Eike Harnisch nutzte den richtigen Zeitpunkt, um die Bürgerschützenkönigsehre zu erringen. Heute wird das öffentlich gemacht und das Haus des Regenten mit der geschmückten Scheibe weithin sichtbar kenntlich gemacht.“

Unter einem Trommelwirbel der Trommler Volker Lakewand und Holger Corßen zeigte Heinz Remme nochmals die Königsscheibe. Dann übergab er sie den Nachbarn. Ein Mutiger be-stieg mit ihr in der Hand die Leiter und hängte sie in der Giebelspitze auf. Mit Beifall bedachten die Anwesenden das Prozedere.

Eike Harnisch dankte und lud zum Umtrunk ein. Oberst Rolf Ranke überreichte die Schießscheibe mit den Treffern des Umschießens einschließlich des Treffers, der zur Königswürde führte. Anschließend signierten alle Anwesenden sie als Andenken an dieses Ereignis.

Nach weiteren Dankesworten des Bürgerschützenkönigs und des Korporals trat die Abordnung den Rückweg an.

hh

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare