Kleinfeldturnier: Team der SG Heiligenfelde bezwingt Ippener Oldies 1 im Finale

Alte Herren verteidigen Wanderpokal mit Erfolg

+
Zum zweiten Mal in Folge gewannen die alten Herren der SG Heiligenfelde den Wanderpokal.

Gross Ippener - Von Anja Rottmann. 25 Jahre besteht das Kleinfeldturnier des TSV Ippener für Fußball-Herrenmannschaften, und seit etwa zwei Jahrzehnten obliegt Lars Gillerke die federführende Organisation. Ihm zur Seite stehen seit einigen Jahren Eric Voßmeyer und Ingo Stark. Am Sonnabend rollte das „Leder“ wieder auf dem Sportplatz. Bei sommerlichen Temperaturen ging es hoch her. Zwölf Mannschaften kämpften um den Titel. Die Spieler vergossen dabei reichlich Schweiß.

Nach einem packenden Match um Platz drei gewann das Team TV Falkenburg 2 nach einem Neun-Meter-Schießen mit 2:0 gegen den SV Dimhausen das „kleine Finale“. Im Endspiel standen sich die Ippener Oldies 1 und die alten Herren des SG Heiligenfelde gegenüber. Statt der festgelegten zweimal zehn Minuten einigten sich die Spieler und der Schiri aufgrund der Temperaturen auf einmal 15 Minuten Spielzeit. Am Ende hatte die SG Heiligenfelde die Nase vorn und gewann den Wanderpokal – schon zum zweiten Mal in Folge.

Während der anschließenden Siegerehrung hob Turnierleiter Uwe Hense zunächst die ehrenamtlichen Helfer um den Bier- und Verzehrstand sowie die Tombolabude hervor. „Wir haben faire Spiele gesehen. Ein großer Dank geht an unsere Schiris Burhan Akyol, Markus Deitenbeck und Arno Drews“, sagte er.

Letzterer pfeift bereits seit 25 Jahren auf den Kleinfeldturnieren. „Respekt, Arno, für diese Leistung“, würdigte Uwe Hense das langjährige Engagement. Für 250 Spiele im Trikot des TSV Ippener erhielten Ulf Schröder und Sebastian Hohnholz, genannt „Mütze“, je einen Blumenstrauß sowie einen kleinen Pokal. Spartenleiter Lars Gillerke freute sich indes über eine Auszeichnung für 500 absolvierte Spiele.

Im Geschwindigkeitsschießen verwies der Gewinner Malte Scheid seine Kontrahenten Sebastian Kattau und Willi Möhlenkamp auf die Plätze zwei und drei.

Nachfolgend die im Turnier ausgespielten Plätze: 11. TSV Heiligenrode 3, 10. Beckeln Fountains, 9. TSV Ippener Oldies 2, 8. TSV Ganderkesee 4, 7. TSG Seckenhausen/Fahrenhorst 4, 6. SV Atlas Delmenhorst 3, 5. TSV Ippener 2. Herren, 4. SV Dimhausen, 3. TV Falkenburg 2, 2. TSV Ippener Oldies 1, 1. alte Herren der SG Heiligenfelde.

Als bester Torwart wurde Michael Köhler von den Ippener Oldies 1 geehrt. Geburtstagskind Matthias Ideker aus der 2. Herren des TSV Ippener durfte sich hingegen mit sieben erzielten Treffern als Torschützenkönig feiern lassen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz des heutigen Tages“, urteilte Lars Gillerke.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare