Akuter Engpass droht im Krippenbereich

Kita-Plätze werden in Samtgemeinde knapp

+

Harpstedt – In der Samtgemeinde Harpstedt werden die Krippenplätze knapp. „Ab Januar können wir voraussichtlich keine neue Kinder mehr aufnehmen“, vermeldete Verwaltungschef Herwig Wöbse am Montag im Schul- und Sozialausschuss.

Die Harpstedter Kita „Zwergnase“ soll zwar um zwei zusätzliche Krippengruppen erweitert werden, aber im Moment deutet nichts darauf hin, dass der Anbau schon 2020 in Betrieb genommen werden kann. Der Baustart liegt noch in weiter Ferne. Nach den Worten Wöbses soll demnächst der Planungsauftrag vergeben werden. Auch im Kindergartenbereich wird die Luft merklich dünner. 

Obwohl die Samtgemeinde hier erst nach den Sommerferien eine neue Gruppe in der Harpstedter Kita „Waldburg“ mit 25 Plätzen eingerichtet hat, gehen die Kapazitäten zur Neige. 

In den kommunalen Kitas im Flecken Harpstedt und in den umliegenden Mitgliedsgemeinden seien alle Kindergartengruppen – einschließlich angemeldeter Nachrücker – ab Dezember voll besetzt, sagte Wöbse. Einzig im „Lummerland“ in Colnrade gebe es in nennenswerter Anzahl freie Plätze.

Zudem könnten der BUND-Waldkindergarten Harpstedt und die Freinet-Kita des „Zentrums PrinzHöfte“ noch Kinder aufnehmen.  

boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Meistgelesene Artikel

Deutliche Worte im Amtsgericht

Deutliche Worte im Amtsgericht

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Bauarbeiten an der Kreuzung Westring/Bargloyer Weg sollen 2020 beginnen

Bauarbeiten an der Kreuzung Westring/Bargloyer Weg sollen 2020 beginnen

Kommentare