Rat hält an Entscheidung fest

Kirchseelte: Leuchte kommt nicht zurück an alten Standort

+
Die Kirchseelter Bushaltestelle „Mühle“ mit der schräg gegenüber befindlichen Laterne.

Kirchseelte - Eine schon vor vier Jahren um 20 Meter in Kirchseelte versetzte Straßenleuchte hat am Mittwochabend im „Dreimädelhaus“ den Gemeinderat beschäftigt. Der Grund: Die Anwohner Renate und Christian Stenz wollten die Maßnahme revidiert haben. Sie traten vehement dafür ein, die Leuchte wieder am früheren Standort, an der Kreuzung Mühlenbergweg/Weg „Bassmerhoop“, zu platzieren. Auch von dort könne sie ja die nicht weit entfernte Bushaltestelle „Mühle“ mitbeleuchten, wenn auch nicht komplett ausleuchten.

Der Rat lehnte den Antrag einstimmig ab. Denn er hält die 2014 getroffene Entscheidung nach wie vor für richtig. Die Kommunalpolitiker sahen nicht ein, dass sich die Gemeinde (laut Kostenschätzung der Avacon) rund 1 500 Euro für die Rückversetzung ans Bein bindet – sowie etwaige weitere Aufwendungen, damit es auch an der Bushaltestelle in der Dunkelheit hell genug bleibt. 

„Natürlich ist es nicht so toll, wenn man seinen Müll im Dunkeln rausbringen muss“, räumte Ratsherr Marco Kleinert (CDU) ein. Aber die Ausleuchtung der Bushaltestelle sei eben das wichtigere und höher zu bewertende Ziel, und das rechtfertige die vollzogene Umsetzung. Im Übrigen sei die Platzierung so erfolgt, dass der Leuchtradius der lichtstarken LED möglichst optimal ausgenutzt werde.

Energiebedarf deutlich zurückgegangen

Die Vorgeschichte: 2014 hatte die Gemeinde die LED-Umrüstung ihrer Leuchtkörper an Straßen und Wegen veranlasst und dann größtenteils vollzogen. Der Energiebedarf ging deutlich zurück. Aktuell stehen 6 000 Euro im Haushalt. „Das waren vorher mal 11.000 Euro“, erläuterte Bürgermeister Klaus Stark. Er äußerte die Hoffnung, dass die noch übrigen alten Leuchtkörper in diesem Jahr umgerüstet werden können.

Im Zuge der Umstellung auf LED mussten 2014 einige Laternen weichen. Andere bekamen einen neuen Standort – so auch die Leuchte im Bereich Mühlenbergweg/„Bassmerhoop“. - boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Das können Outdoor-Smartphones

Das können Outdoor-Smartphones

Vom Apple zum Androiden wechseln

Vom Apple zum Androiden wechseln

Meistgelesene Artikel

Schummelei bei Bauplätzen: Verwaltung schaut genauer hin

Schummelei bei Bauplätzen: Verwaltung schaut genauer hin

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Moto-Cross-Club geschockt: Stadt will Anlage kaufen

Moto-Cross-Club geschockt: Stadt will Anlage kaufen

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Kommentare