Kirche reduziert Besuche zu hohen Geburtstagen

Harpstedt - Die Lebenserwartung ist gestiegen - und mit ihr die Zahl der 80+-Jubilare, die zu Geburtstagen Besuch von der Kirche bekommen. In der evangelischen Christusgemeinde Harpstedt kümmern sich darum die Pastoren sowie ein ehrenamtlicher Besuchsdienstkreis. Allerdings, so heißt es in einer Pressemitteilung, stoße die Gemeinde „dabei zunehmend an ihre Kapazitätsgrenze“. Daher hat der Kirchenvorstand eine neue Regelung beschlossen, die in der Konsequenz eine Arbeitsentlastung bedeutet. Danach wird ein Repräsentant der Kirchengemeinde nun Jubilare jeweils vom 80. Lebensjahr an alle fünf Jahre zum Wiegenfest besuchen, also auch zum 85., 90., 95. oder 100. Zu den runden Geburtstagen kommt weiterhin jeweils ein Pastor oder eine Pastorin. Die Neuregelung sieht allerdings Ausnahmen vom „Fünf-Jahres-Turnus“ vor: Wer einen Geburtstag „über 90“ feiert und einen Besuch wünscht, soll diesen bekommen, sofern sich der (oder die) Betreffende zuvor beim zuständigen Pastor meldet. Die Kirchengemeinde bittet um Verständnis für die neue Regelung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

New-York: Das bietet der Reichen-Rummel Hudson Yards

New-York: Das bietet der Reichen-Rummel Hudson Yards

Fixe Ideen fix festhalten

Fixe Ideen fix festhalten

Meistgelesene Artikel

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Harpstedter Videothek rentiert sich nicht mehr - und macht bald dicht

Harpstedter Videothek rentiert sich nicht mehr - und macht bald dicht

Kommentare