(Kirch-)Turmfalken sind inzwischen ausgeflogen

Harpstedt - Zur großen Freude der evangelisch-lutherischen Gemeinde Harpstedt hat auch in diesem Frühjahr wieder ein Turmfalkenpaar die Gelegenheit zum Nisten im Turm der Harpstedter Christuskirche genutzt. Häufig ließen sich die Elterntiere beim Ein- und Ausfliegen beobachten; schließlich mussten die vier Jungen den ganzen Tag gefüttert werden. Mitte Juni war es dann so weit: Plötzlich herrschte rund um die Harpstedter Christuskirche große Aufregung; die Jungtiere übten das Fliegen. Unser Foto entstand am 12. Juni. Wenige Tage später waren alle Falken ausgeflogen. „Wir sind gespannt darauf, ob einer von ihnen im kommenden Jahr in unserem Turm nisten wird“, heißt es abschließend in einer Mitteilung der evangelischen Kirchengemeinde. Foto: Claus Lampe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

So verhält sich der Renault Clio im Test

So verhält sich der Renault Clio im Test

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Meistgelesene Artikel

Geldscheine aus der Börse gestohlen

Geldscheine aus der Börse gestohlen

Das erste „Wild Rock Open Air“ in Wildeshausen kommt gut an

Das erste „Wild Rock Open Air“ in Wildeshausen kommt gut an

Kollision in Klosterseelte: Zwei Personen durch Aufprall verletzt

Kollision in Klosterseelte: Zwei Personen durch Aufprall verletzt

Traue niemals dem Navi: Treckerfahrer verirrt sich auf die A29

Traue niemals dem Navi: Treckerfahrer verirrt sich auf die A29

Kommentare