„Keiner von euch rückt in die umliegenden Gasthäuser aus!“

Kinderschützenfest-Auftakt in Harpstedt wieder mit spaßigem Probeexerzieren

+
Kaiserwetter begleitete den Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes auf dem Marktplatz. Auch in diesem Jahr wollten zahlreiche Mädchen und Jungen „von Anfang an“ dabei sein.

Harpstedt - Für Deniz Lange ging ein Traum in Erfüllung – und das auch noch an seinem achten Geburtstag: Erstmals marschierte der Junge beim Harpstedter Kinderschützenfest mit aus.

„Er hat sich tierisch darauf gefreut“, verriet sein Vater. Werner Kracke, Korporal des I. Rotts, ließ die zahlreichen am Pfingstmontag bei Kaiserwetter angetretenen Kinderschützen diesmal im Zuge der „Schnellausbildung“ nicht nur das Gewehr präsentieren; er wollte auch ein zünftiges „Happy Birthday“ zu Ehren des Geburtstagskindes hören. Das Lied kam aber nicht so lautstark und zackig, wie sich das der Korporal vorgestellt hatte. 

Letzte Kontrolle: Passt oder zwickt der Buchsbaumkranz?

Zudem entdeckte Kracke einen unschönen Bogen in der langen Reihe der angetretenen Kinder, der ihm missfiel. „Davon wird mir ganz schwindelig“, merkte er in Richtung Friedrich Jarren an, „Spieß“ des III. Rotts. Der wiederum verteilte zusammen mit Bernd Fassauer, Korporal des IV. Rotts, unermüdlich Lollys an die Kinder, von denen sich einige zuvor direkt auf dem Marktplatz mit Zylindern, Buchsbaumkränzen und Holzgewehren „ausstaffiert“ hatten.

Auf ihrer Suche nach einem schattigen Plätzchen sind diese vier Jungs fündig geworden.

Mit der Unterscheidung von links und rechts tat sich der eine oder andere Kinderschütze beim Probeexerzieren ein wenig schwer. Irgendwann platzte Werner Kracke – im Spaß – der Kragen, und er verkündete mit Nachdruck: „Zu Pagels geht’s heute nicht. Niemand von euch rückt in die umliegenden Gaststätten aus!“ 

Ein schöner Brauch, der allerdings noch gar nicht alt ist: Die acht Trommler, zwei je Rott, marschieren geschlossen über den Marktplatz.

Die acht Trommler zogen die Blicke vieler Schaulustiger auf sich, als sie geschlossen über den Marktplatz marschierten. Zuvor – nach dem Eintreffen des Kinderkönigsrotts (II.), der „Prager“, der Offiziere und des Magistrats – hatten die bisherige Kinderschützenkönigin Neele Hellbusch, ihr Prinzgemahl Daniel Wykhoff und Königskorporal Andreas „Pimo“ Wehrenberg die Front abgenommen. Schließlich setzte sich der Umzug in Bewegung. 

Die Korporäle Friedrich Jarren (links) und Bernd Fassauer (nicht im Bild) verteilten auf dem Marktplatz Lollys an die zahlreichen kleinen Ausmarschierer.

Nach dem obligatorischen Zwischenhalt am Papagoyenbrink ging’s zum Koems-Gelände, wo ein buntes Spieleprogramm mit zahlreichen ehrenamtlich betreuten Stationen auf die Mädchen und Jungen wartete, während in der Schießhalle die Entscheidung über die Thronfolge von Kinderschützenkönigin Neele fiel.

boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Autos wenden nach Lkw-Unfall auf Autobahn

Autos wenden nach Lkw-Unfall auf Autobahn

Kommentare