Trio „Stufe 3“ konzertiert mit deutschsprachigen Songs beim „Liberty’s“ / Reservierung nötig

„Jedes Haar erkämpft sich einen Stehplatz“

In leicht veränderter Besetzung gastiert das Trio „Stufe 3“ beim „Liberty’s“.
+
In leicht veränderter Besetzung gastiert das Trio „Stufe 3“ beim „Liberty’s“.

Harpstedt – „Bitte bleiben Sie zuhause!“ Wer erinnert sich nicht an diesen Appell zu Beginn des coronabedingten Lockdowns? Die Band „Stufe 3“ verpackte die gleiche Botschaft in plattdeutscher Sprache: „We bliev to huus“ hieß ein Titel, den Gertrud und Marcel Faßbender aus Rodenkirchen in der Wesermarsch sowie Stephan Tournée aus Varel im Landkreis Friesland sozusagen im Homeoffice einspielten und sodann online stellten.

Die „Kultur am Donnerstag“-Macher holen das Deutschrock-/Deutschpop-Trio nun – in leicht veränderter Besetzung – nach Harpstedt: Thomas Kämpfer nimmt am Sonnabend, 19. September, beim Burger-Imbiss „Liberty’s“ den Platz des Stamm-Schlagzeugers und Cajonisten Stephan Tournée ein. Zusammen mit ihm stellen Marcel Faßbender (Gesang, Gitarre) und Gertrud Faßbender (Gesang, Gitarre, E-Bass, Kontrabass) schwerpunktmäßig das aktuelle Album „Klangfarben“ vor, bringen aber sicher auch Extrakte aus den älteren Tonträgern „Du tanzt“ und „Die innere Melodie“ zu Gehör.

Das Open-Air-Konzert mit zusätzlichen Überraschungsgästen beginnt um 19.30 Uhr. Wer als Zuhörer dabei sein will, muss vorab unter Telefon 04244/967 98 74 einen Sitzplatz reservieren. Eintritt wird nicht erhoben. Zwischenzeitlich geht aber der Hut rum – verbunden mit der Bitte, einen freiwilligen Obolus für die Musiker zu entrichten. Ursprünglich hatten die „ARTgenossen“ Regina Mudrich und Martin Zemke ein weiteres Konzert des stimmgewaltigen Sängers Chuck Plaisance in Harpstedt geplant. Daraus wurde nichts. „Chuck hat sich etwas am Meniskus eingefangen und muss die Tage operiert werden. Das war uns zu unsicher“, erläutert Zemke.

Als Ersatz kommt nun „Stufe 3“. Das Trio muss sich aber keineswegs auf die schnöde Lückenbüßer-Rolle reduzieren lassen. Textlich und musikalisch lässt es sich irgendwo im weiten Feld zwischen Herbert Grönemeyer und Stoppok verorten. Marcel Faßbenders raue Stimme ähnelt indes ein wenig der des 2016 verstorbenen Jazzsängers Roger Cicero. „Stufe 3“ ging vor sechs Jahren aus dem vormaligen Sextett „Preachers Finest“ hervor. Das Trio nennt die eigene Musik „melancholisch bis tanzbar“. Seinen ersten Auftritt bestritt es 2014 als Coverband in heimischen Gefilden – in Rodenkirchen. Nach einiger gesammelter Bühnenerfahrung entstanden erste selbst kreierte Songs. Die Texte beschrieben und beschreiben auch Lebensereignisse sowie Situationen aus dem Umfeld der Bandmitglieder.

Die Debüt-CD „Du tanzt“ mit 13 eigens komponierten Songs erschien im Oktober 2016; der Nachfolger mit zwölf eigenen Tracks kam im Oktober 2017 raus.

„Klangfarben“, das Album Nummer drei, datiert von 2019. „Die Songs bleiben dem Leben treu. Authentisch und ehrlich gestaltete Marcel Faßbender die Texte, die aus Erfahrungen – mal humorvoll und mal nachdenklich – entstanden sind“, macht das Label „Alster Records“ Lust auf den Tonträger. Dem Trio lag daran, Titel rund um die Farbenvielfalt des Lebens zu kreieren, in denen sich der Zuhörer selbst wiederfindet. Die angestrebte Wirkung des neuen Albums bringt Marcel Faßbender in seinem Satz auf den Punkt: „Jedes Haar am Körper kämpft sich einen Stehplatz frei!“ Das Trio arbeitet nach eigenem Bekunden „mit hoher Motivation“ an weiteren Songs, „die den Anspruch auf Vielseitigkeit haben“. Selbsterklärtes Ziel ist es, „das Publikum emotional zu fesseln und zu begeistern“ – sowohl mit melancholischen Momenten als auch mit viel Humor.

Wer sich einen ersten Eindruck von der Musik der drei ambitionierten Norddeutschen verschaffen möchte, findet Songkostproben auf deren Website.

Musikclips und Fotos:

stufe3.com

Von Jürgen Bohlken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Federgras in Hülle und Fülle

Federgras in Hülle und Fülle

Meistgelesene Artikel

Kommentare