SV Ippener gewährt beim Tag der offenen Tür Einblicke in den Schießsport

Wie schwer ist eigentlich die Königskette?

+
Arnold Wiechmann und Anke Düßmann erklärten Emma beim Tag der offenen Tür den richtigen Umgang mit dem Gewehr.

Gross Ippener - Von Jörg Beumelburg. Den Schützensport einmal hautnah erleben – das konnten die Besucher beim Tag der offenen Tür des Schützenvereins Ippener. Erstmals vier Stunden lang hatten Interessierte die Möglichkeit, sich über die Aktivitäten der Schützen zu informieren. Außerdem konnten alle, die zur Eröffnung der neuen Schießhalle nicht dabei waren, die Räumlichkeiten unter die Lupe zu nehmen.

Vor allem ging es den Schützen darum zu zeigen, was für ein spannender Sport das Schießen sein kann. Unter Anleitung der Fachmänner durften sogar Laien das Luftgewehr ausprobieren. Der Vorsitzende Arnold Wiechmann erklärte: „Mit dieser Aktion wollten wir einmal einen anderen Weg gehen und vor allem Eltern aufzeigen, dass das ein richtiger Sport ist. Immer wieder werden wir von Kindern und Jugendlichen angesprochen, ob sie nicht bei uns eintreten können. Doch ohne Erlaubnis der Eltern geht das natürlich nicht.“

Alle Vereinsmitglieder haben sich schon während der Vorbereitung viel Mühe gegeben. So zeigten Bilder, wie die Vereinsstruktur im SV Ippener aufgebaut ist. Ebenso konnten sich die Besucher an einem Stand informieren, wie das Königsschießen abläuft und wie schwer eigentlich die Königskette ist. Denn nur wenige wissen, dass diese immerhin 3,2 Kilo Gewicht hat.

„Die Besucher sollten sehen, dass bei uns jeder willkommen ist“, führte Wiechmann weiter aus. Vor allem passiere gerade im Rahmen der Jugendarbeit eine Menge. Mit Claudia Pleus, Simone Preiß, Katja Lattuch und Anke Düßmann organisieren vier Jugendvertreterinnen organisieren mit Kindern und Jugendlichen auch mal ein Grillfest oder eine Ausfahrt. Im Jugendbereich zählt der Verein gegenwärtig zehn Kinder und sieben Schülerinnen ab zwölf Jahren. „Wir würden uns freuen, wenn noch mehr mitmachen würden“, sagte Düßmann.

Mehr zum Thema:

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Kommentare